Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Maik hat vor Mathe keine Angst mehr

26.02.2008

Maik hat vor Mathe keine Angst mehr

<p>Maik-Marcel Kompalla (r.) macht seine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker und wird hier betreut von Thorsten Grau, Ausbilder bei MAN-Nutzfahrzeuge. Reminghorst</p>

Startet die Nachhilfe rechtzeitig, ist meist der Erfolg der Ausbildung gesichert: Die Agentur für Arbeit Dortmund bietet Auszubildenden und Betrieben bei Problemen in der Berufsschule Hilfe an und finanziert Nachhilfestunden.

"Die Mathestunden waren total furchtbar", erinnert sich Maik-Marcel Kompalla. Im August 2006 hatte er die ersehnte Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker bei MAN-Nutzfahrzeuge begonnen. Im Betrieb kam der heute 18-Jährige gut klar, doch in der Berufsschule wurde es schwierig für den Förderschüler mit dem Hauptschulabschluss der neunten Klasse. "Es war genau richtig, so schnell wie möglich unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen", sagt Stefan Kulozik, Chef der Agentur für Arbeit Dortmund, "am positiven weiteren Verlauf der Ausbildung kann man erkennen, dass es sich sowohl für den Azubi als auch für den Betrieb gelohnt hat, unsere kostenlose Nachhilfe zu nutzen, ansonsten wäre die Ausbildung sicher gefährdet gewesen." Ausbilder Thorsten Grau teilt diese Einschätzung: "Mittlerweile kommt Maik-Marcel sehr gut mit den schulischen Anforderungen klar. Wir werden in jedem Fall aber weiter auf die begleitende Nachhilfe setzen, damit er seine Ausbildung erfolgreich beendet."

Durchgeführt werden die Nachhilfestunden bei der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH Dortmund. Akademieleiterin Gabriele Carstensen: "Der Erfolg unseres Konzeptes 'ausbildungsbegleitende Hilfen' zeigt sich in der Quote von über 90 Prozent bestandener Prüfungen in der Winterprüfung 2007/08."

Für die ausbildungsbegleitenden Hilfen stehen der Agentur in diesem Jahr rund 850 000 Euro zur Verfügung. Das Nachhilfeangebot kann in jeder Phase der Ausbildung in Anspruch genommen werden. Ganz wichtig: Weder dem Auszubildenden noch dem Betrieb entstehen Kosten.

Infos unter Tel. 01801/555 111 (für Jugendliche) und 01801/66 44 66 (für Arbeitgeber).

Lesen Sie jetzt