Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Hörder Hilfe in die Bundesliga

Daniel Gordon und sein Glücksbringer

31.05.2007

Die Gründe für den sportlichen Aufstieg sind zunächst auf dem Fußballplatz zu finden. Durchsetzungsvermögen, Ballsicherheit und ein gutes Auge für die Situation zeichnen den defensiven Mittelfeldspieler Daniel Gordon (Foto) bei seinen Auftritten in der 2. Mannschaft von Borussia Dortmund aus. Ein Fußballnarr von Kindesbeinen an. «Schon als Fünfjähriger hat es ihm nicht gepasst, wenn er nach Hause musste und nicht mehr gegen den Ball treten durfte», sagt Vater Gary Gordon, seit 1990 Mitarbeiter im Bethanien-Krankenhaus und Jugendtrainer beim BVB. Nur, um einen Profivertrag zu bekommen, reicht Können nicht immer aus. Glück gehört auch dazu. Im Falle Daniel Gordon ist es ein kleiner Holzengel, der, so komisch es klingen mag, einen großen Anteil am Erfolg hat. «Den Glücksbringer habe ich im Bethanien von Herrn de Boer bekommen. Und ihn sofort an meine Sporttasche gehängt», so der Jungprofi, der im Krankenhaus Bethanien noch bis vor kurzem seinen Zivildienst geleistet hat. Im technischen Bereich der Klinik tätig, kümmerte sich Daniel um medizinisches Geräte aller Art. Ein normaler Arbeitstag, der um acht Uhr morgens begann. Das Training beim BVB kam dabei nicht zu kurz, aber «die ausgefallene Arbeitszeit musste ich nachholen.» Im sportlichen Bereich hing Daniel ein wenig in der Luft. Sein Vertrag beim BVB wäre in diesem Jahr ausgelaufen. Also was tun? «Es war schon komisch. Nachdem ich den Talisman von Herrn de Boer bekommen hatte, lief es richtig gut», sagt Daniel. Der Holzengel wurde zum ständigen Begleiter auf dem Fußballplatz. Nur kurze Zeit später die erste Berufung in den Profikader (beim Spiel in Aachen). Es folgten weitere vier Einsätze, unter anderem auch beim Derbysieg gegen Schalke 04 - und dann der Profivertrag. «Ich habe mich persönlich bei Herrn de Boer für den Glücksbringer bedankt », erzählt Daniel. Anfang Juli startet die Vorbereitung bei den Fußballprofis des BVB. Daniel Gordon ist mit dabei - und auch der kleine Holzengel aus dem Bethanien-Krankenhaus in Hörde. jöb

Lesen Sie jetzt