Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Namens-Tage auf Phönix-West

12.02.2008

Hörde Auf Phönix-West beginnen die Namens-Tage: Schnell muss die Bezirksvertretung in Hörde die zwölf Straßen im Schatten der Hochöfen benennen. Die CDU, die ihre politische Konkurrenz bereits mit der Konrad-Adenauer-Allee geärgert hat, geht mit großen Europäern aus der Adenauer-Ära in die Diskussion.

Der Fraktionsvorsitzende Friedrich-Wilhelm Weber (Foto) nannte gestern u. a. Winston Churchill und Karlspreisträger wie Alcide de Gasperia aus Italien oder den Franzosen Jean Monnet. Auch der SPD-Politiker Carlo Schmid ist auf der CDU-Liste.

Sie alle bezeichnete Weber als "europäische Persönlichkeiten der 50-er Jahre. Die Hörder SPD will die Straßen nach Arbeitern und Widerstandskämpfern benennen lassen (wir berichteten), die Grünen bevorzugen immer einen Bezug zu Anlagenteilen des Hochofenwerks.

Die Stadt schlägt Namen berühmter Naturwissenschaftler vor. ban

Lesen Sie jetzt