Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Naturverbunden im Erlebnispark

Idee der SPD: Wald, Wiesen und Wasser des Südens mit dem Westen vernetzen

15.05.2007

Im Süden Die grüne Landschaft des Dortmunder Südens und des Dortmunder Westens möchte der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Gerd Bollermann zu einem ?Natur- und Erlebnispark? verbinden. Freitag (18.5.) startet der Abgeordnete mit den SPD-Stadtbezirksvorsitzenden Peter Pfeiffer und Norbert Schilff sowie mit Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer am Schultenhof in Renninghausen zu einer ersten Etappe. Der Oberbürgermeister habe dieser Idee bereits grundsätzlich zugestimmt, erklärte Bollermann gestern. ?Die Idee galt anfangs nur für den Phoenix-Park und hat sich dann immer weiter entwickelt.? Die Wälder und die Natur- und Landschaftsschutzgebiete zwischen dem Schwerter Wald, den Phoenix-Projekten und der Bolmke soll der Erlebnispark mit den Flächen in Lütgendortmund (Schloss Dellwig) und Bövinghausen (Zeche Zollern) verbinden.

Lesen Sie jetzt