Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Köpfe für FH-Hochschulrat

01.02.2008

Der Hochschulrat der Fachhochschule Dortmund wurde jetzt offiziell vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie bestätigt. Die konstituierende Sitzung findet voraussichtlich am 6. März statt. Bei dieser Gelegenheit wird Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart die Ernennungsurkunden überreichen.

Dem zehnköpfigen Gremium gehören an: Als interne Mitglieder die emeritierten FH-Professoren Gerald Koeniger und Dr. Manfred Walz und als externe Mitglieder Dr. Kurt Sohm (Geschäftsführer des österreichischen Fachhochschulrates), Monika Block (Vorsitzende City-Ring), Guido Baranowski (Foto, Vorsitzender der Geschäftsführung TechnologieZentrum/-Park), Dr. Horst Günther (Vorstandsmitglied RWE-Systems), Angela Feuerstein (SMF KG), Jörg Lennardt (Geschäftsführer IT-Center Dortmund), Prof. Dr. Christine Labonté-Roset (Rektorin der Alice Salomon Fachhochschule Berlin) sowie der ehemalige FH-Verwaltungsdirektor Heinz-Dieter Finke.

Die Mitglieder des Rates waren im Vorfeld von einem Auswahlgremium benannt und vom Senat bestätigt worden. Die Aufgaben des Hochschulrates entsprechen denen des Aufsichtsrats in einem Unternehmen. So wird das neue Gremium das Rektorat der FH Dortmund beraten und die Aufsicht über dessen Geschäftsführung ausüben.

Der Hochschulrat tritt mindestens vier Mal im Jahr zusammen. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Wahl der Rektoratsmitglieder, die Zustimmung zum Wirtschafts- und Hochschulentwicklungsplan, zum Entwurf der Zielvereinbarung zwischen Hochschule und Land sowie zur unternehmerischen Hochschultätigkeit.

Lesen Sie jetzt