Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Paket sorgte für Aufregung

DORTMUND Spezialisten des Landeskriminalamtes haben am Montagmittag an der U-Bahn-Station Brunnenstraße ein Paket mit Kleidung "entschärft". Der U-Bahnverkehr musste eingestellt werden.

von Von Andreas Wegener

, 11.02.2008

Passanten war gegen 11 Uhr auf den Schienen in Richtung Norden ein etwa 30 mal 60 Zentimeter großes Paket aufgefallen. Ein Polizeisprecher: "Da man in diesen Fällen besondere Vorsicht walten lassen muss, räumte das Personal der DSW21 die anliegende Haltestelle."

Entwarnung gegen 13.50 Uhr

Erst als die Entschärfer, die eigens aus Meckenheim gekommen waren, gegen 13.50 Uhr Entwarnung haben, konnte der Schienenverkehr wieder aufgenommen werden. In dem Paket fanden sich Briefe und Kleidung. Die Polizei versucht jetzt, die Besitzer des Paketes zu ermitteln.

Lesen Sie jetzt