Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei fahndet nach Feuerteufel

DORTMUND Ein halbes Dutzend Brände, zumeist in Kellern gelegt, alles eng begrenzt - Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der an der Derner Straße in Eving mehrere Feuer gelegt hat. Der jüngste Fall ereignete sich Mittwochnachmittag.

von Von Jörg Heckenkamp

, 14.02.2008
Polizei fahndet nach Feuerteufel

Stefan Hülshorst (recht) und Günter Dohr waren beim jüngsten Einsatz an der Derner Straße dabei, als ein Bewohner Gegenstände auf die Retter warf.

Die Polizei bestätigt: Rund ein Dutzend Brände, mal kleiner, mal größer in der Ausdehnung, habe es in der letzten Zeit an der Derner Straße im Ortsteil Eving gegeben. An zwei Tagen hintereinander ist sogar im selben Haus gezündelt worden. So rückte die Feuerwehr am Dienstag (12. Februar) vormittags zur Derner Straße aus. Bereits am Mittwoch (13.) nachmittags der nächste Brand in dem Mehrfamilienhaus. Zum Glück wurden keine Personen verletzt, auch fiel der Sachschaden gering aus.

Allerdings gab  es bei dem Einsatz einen kuriosen Vorfall: Als ein Feuerwehrmann zwei Männer aus einer Wohnung im zweiten Stock bergen wollte, wurde er von einem der Bewohner mit diversen Gegenständen durch die geschlossene Fensterscheibe beworfen. Zum Glück blieb der Retter unverletzt. Die Polizei nahm später den älteren Mann (52) fest. Er randalierte und kam anschließend in die Psychiatrie.

Ob er der Feuerteufel ist, ist laut Polizei völlig offen. Daher bieten die Beamten mögliche Augenzeugen sich bei der Polizei zu melden: Tel. 0231 / 132-7491.

Lesen Sie jetzt