Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Puzzle-Fans im Spielefieber

Flinke Finger und findige Spieler erwartet die Interessengemeinschaft (IG) Karl-Exius-Haus am 2. März ab 10 Uhr an der Westhusener Straße 16 in Huckarde.

07.02.2008

Zum dritten Mal richtet der Nachbarschaftsverein dort an 26 Spieltischen die Puzzle-Stadtmeisterschaft aus.

500 Teile hat das Puzzle, das Schmidt-Spiele zur Verfügung stellt. Welches Motiv die Viererteams zusammensetzen müssen, ist natürlich streng geheim. "Viele trainieren schon seit Wochen", weiß Simone Esch von der IG, "aber dieses Puzzle ist schwerer als das im vergangenen Jahr." Nur 56 Minuten brauchte die Siegermannschaft da, um alle 500 Teile korrekt zusammenzusetzen. Bei der ersten Meisterschaft war das Bild erst nach zweieinhalb Stunden komplett.

Maximal 104 Teilnehmer spielen an 26 Tischen miteinander; anmelden können sich bis 24. Februar sowohl Viererteams als auch Einzelspieler. Einige Teilnehmer halten untereinander das ganze Jahr über Kontakt per Mail, können es kaum erwarten, bis die eingeschweißten Puzzle-Packungen auf dem Tisch liegen. Puzzlepaten überwachen, dass keiner die Folie zu früh aufreißt. "Und jedes Jahr behauptet ein Team, dass ein Teil fehlt", weiß Iris Neubert, "aber auch das hat sich bisher immer unterm Tisch wiedergefunden."

Traum der Fans der kleinen Papp-Teilchen ist es, einen Städtevergleichswettkampf auszurichten: Castrop gegen Dortmund oder Lünen gegen Schwerte. In diesem Jahr gibt es wieder drei Preise, die die Sparkasse spendet: 150 für den Siegertisch, 100 für den zweiten, 50 für den dritten Platz. Und der schönste Preis ist für die Gewinner, dass sie das Puzzle behalten und weiterspielen dürfen bis zur nächsten Meisterschaft. JG

Anmeldung: Tel. 31 64 25, Email: michaelsimoneesch@dokom.net

Lesen Sie jetzt