Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schlaue Zähler für alle Energien

20.02.2008

Was RWE kann, kann DEW21 schon lange und vielleicht sogar einen Tacken besser. Denn schlaue Zähler soll es auch in Dortmund geben, aber nicht nur für Strom. "Wir wollen die Zähler auch für Gas, Wärme, Fernwärme und Wasser anbieten", erklärt DEW21-Sprecherin Gaby Dobovisek auf Anfrage unserer Zeitung.

DEW erarbeite gerade einen Pilotversuch in Sachen Stromzähler mit ausgewählten Kunden, berichtet sie weiter. Sie rechnet damit, dass Mitte bis Ende März der Pilotversuch starten kann. "In einem hausinternenen Test testen wir gerade verschiedene Gerätetypen", so die Sprecherin.

Wie berichtet will RWE bis zum Jahr 2011 rund 100 000 Haushalte und öffentliche Gebäude in Mülheim mit speziellen Stromzählern ausstatten. Mit denen lässt sich im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten ständig der Gesamtstromverbrauch als auch der einzelner Geräte digital ablesen. Das soll zum Energiesparen beitragen. Für den Energieversorger haben die Zähler den Vorteil, dass ihre Stände künftig aus der Ferne abgelesen werden können.

Für die Verbraucherzentrale ist wichtig, dass der Kunde entscheide, ob er so einen Zähler möchte oder nicht. kiwi

Lesen Sie jetzt