Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Siegmann im Kreis der Spitzenköche

11.02.2008

Siegmann im Kreis der Spitzenköche

<p>André Siegmann (r.) von "Siegmanns Tierpark-Stuben" wurde zum Euro-Toques-Chefkoch ernannt. Laryea</p>

Diese Auszeichnung kann sich kein Koch selbst backen: In die Europäische Union der Spitzenköche (Euro-Toques) wird man berufen. Diese Ehre wurde jüngst André Siegmann von "Siegmanns Tierpark-Stuben" zuteil. Der Dortmunder wurde zum Euro-Toques Chefkoch ernannt. "Sie prägen die bekannte facettenreiche und moderne Küchenqualität der Tierparkstuben basierend auf regionalen Produkten", heißt es in der Laudatio. Außerdem verwenden Euro-Toques-Köche keine Fertigprodukte oder künstliche Geschmacksstoffe. Dass Siegmann diesen Ehrenkodex befolgt, dafür bürgen seine zwei Paten aus dem Kreis der europäischen Spitzenköche, beide Dortmunder: Jürgen Greinus, verantwortlich für die Gastronomie im Harenberg City Center, und Rudolf-Michael Kerzan vom Restaurant "Kerzan?s".

André Siegmann absolvierte seine Ausbildung im Ringhotel Zweibrücker Hof in Herdecke und im hiesigen Romantik Hotel Lennhof. Im Landhaus Stricker auf Sylt war er als Chefgardmanger für Vorspeisen und Desserts zuständig, machte anschließend Station als Küchenchef im Seepark Geldern, bevor es ihn wieder in den elterlichen Betrieb zog, der in diesem Frühjahr 44-jähriges Bestehen feiern kann.

Der Europäischen Union der Spitzenköche gehören mehr als 4000 Profiköche an. Sie verstehen sich als Anwalt der Verbraucher.

Lesen Sie jetzt