Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tango in St. Reinoldi

«SommerTanzwoche» vom 8. bis 15. Juni

25.05.2007

In der Reinoldi-Kirche wird Tango getanzt, und ein seltsames Wesen namens Butt Her Fly wirft die Frage auf, ob es wohl Mensch oder Engel, Phantasie oder Wirklichkeit ist. Bei der «SommerTanzwoche» werden vom 8. bis 15. Juni wieder die vielen Facetten des zeitgenössischen Tanzes in der besonderen Aura der alten Stadtkirche gezeigt. Start ist am 8. Juni um 21 Uhr mit einem künstlerischen Rendezvous der Abschlussklasse des Studienganges Tanz der Hochschule für Musik Köln. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer zeigen verschiedene Solochoreographien. Zu lateinamerikanischen Rhythmen wie Samba, Rumba, Cha Cha Cha und Tango hat Rodolpho Leoni die Choreographie «If and only if» entworfen. Das Folkwang Tanzensemble präsentiert die virtuosen Duette und Soli, die wie eine Reihe flüchtiger Begegnungen und Momentaufnahmen angelegt sind, zum Teil in aberwitzig schnellen Schrittkombinationen am 10. Juni. Panja Fladerer und Luc Richard von der Schweizer Gruppe «Cie Elle P Danse» kommen am 12. Juni mit «Buttherfly». Zur Musik von Wim Sebo, die eine subtile Mischung u.a. aus Klangelementen aus Filmen und Geräuschen aus der Natur ist, geht Butt Her Fly auf die Suche nach dem Unbekannten und nach neuen Möglichkeiten für das Zusammenleben. Die Schweizer Compagnie «Drift», die von Béatrice Jaccard und Peter Schelling geleitet wird, beschließt die «SommerTanzwoche» mit zwei Vorstellungen von «amours et délices» am 14. und 15. Juni. Mit dem Ausdrucksmitteln des Tanzes untersucht sie humorvoll die Poesie von Grenzzuständen und die Absurdität des Alltäglichen. Die Züricher Compagnie gehört zu den wichtigsten der Schweizer Tanzszene und ist auch international sehr erfolgreich. Ihre Produktion «amours et délices» ist eine besondere Geschichte über die Beziehungen von Männern und Frauen, gleicht einem teils zarten, teils heftigen Traumtanz. S.K. Alle Vorstellungen beginnen um 21 Uhr in St. Reinoldi. Karten (13/8 Euro) im KulturInfoShop. www.akku-dortmund.de

Lesen Sie jetzt