Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Theater am Abschlusstag

DORTMUND Applaus für Karim, Kenan, Alex und Dennis: In gerade mal fünf Minuten haben sich die Schüler das Stück "Das Missverständnis" ausgedacht - und mit bunten Stabfiguren auf die Bühne gebracht.

von Von Andreas Wegener

, 15.02.2008
Theater am Abschlusstag

Wo laufen sie denn? Rüdiger Eggert schaut mit seiner Puppe.

Jede Menge Ärger auf der Straße: Hat der Russe Alexej ein Handy stehlen wollen? Doch bevor die Polizei alarmiert wird, hat ein Strubbelkopf mit Russisch-Kenntnissen den Fall aufgeklärt: "Er wollte sich das Telefon nur für einen dringenden Anruf ausleihen..."

Auch die Mitschüler bewiesen gestern beim letzten Workshop in der gemeinsamen Aktionswoche von RN und DEW 21 viel Phantasie. Zuvor hatten Ursula und Rüdiger Eggert vom Turbo-Prop-Theater den Kindern gezeigt, was man beim Spielen mit Puppen beachten muss. "Das hat wirklich riesigen Spaß gemacht", fand Vanessa. Lehrerin Silvia Zimmermann-Budniak will mit der 4c jetzt sogar ein Theaterstück für den Abschlusstag einstudieren.

Viel Applaus von den Besuchern gab es auch für das Theaterstück "Insel im Wind", das die Puppentheater-Profis aufgeführt hatten: Darin musste Vogel Caruso so manches Vorurteil über seine neuen Nachbarn über Bord werfen...

Schulen, die im kommenden Jahr teilnehmen möchten, melden sich unter Tel. 5442031.

Lesen Sie jetzt