Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Warme Elli" und Pastillen müssen sein

Die Stimme hat durchgehalten, zum Glück. "Nichts ist schlimmer, als wenn der Wagensprecherin die Stimme weg bleibt." So wie vor sechs Jahren.

04.02.2008

Damals streikten nach der Hälfte des Rosenmontags-Zuges ihre Stimmbänder. "Furchtbar", erinnert sich Ute Brune (Foto). Kollegen mussten einspringen. Das soll ihr nicht noch mal passieren. Und so gehören Hustenpastillen zur unverzichtbaren Grundausstattung. Fünf Stück schluckte sie auf dem gut zweistündigen Zug. "Es war eine tolle Stimmung, trotz des Regens", sagt sie.

Die 51-Jährige gehört seit 15 Jahren dem Karnevalsverein Deutsche Bühne an. Seit zehn Jahren fährt sie an Rosenmontag auf dem Motivwagen der Bühne mit und sorgt stundenlang für Stimmung. "Wenn viele Leute am Straßenrand stehen, die gute Stimmung haben, wenn ich mit ihnen kommunizieren kann, das ist das Tollste."

Damit das möglichst reibungslos funktioniert, hakt die überzeugte Närrin, im Zivilberuf Erzieherin, vor dem Zug eine Checkliste ab:

Eine "warme Elli" anziehen, also eine lange Unterhose oder Leggings, "das ist das A und O". Schichtartiger Aufbau der weiteren Kleidung, vom T-Shirt bis zur Regenjacke: "Wie ein Michelin-Männchen."

Ganz wichtig: Sicherheitsnadeln, falls mal während des Zuges was kaputt geht.

Rechtzeitig vorher auf Toilette gehen. Zur Not ist in einem Winkel des Wagens eine Camping-Toilette versteckt.

Regenschirm, eigenhändig an den Clownshut montiert.

Ausreichend Getränke an Bord wie Cola, Fanta, Wasser.

Essbares: "Heute Morgen hab ich frische Laugenbrezel gebacken und belegt", sagt Ute Brune. Außerdem gibt's auf dem Wagen heiße Würstchen.

Nicht zu vergessen: Pappbecher, Servietten, Müllbeutel "und natürlich ein Messer, um die Kamelle-Kartons aufzuschneiden".

Lesen Sie jetzt