Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Warten auf eine Antwort

28.02.2008

Die Politik im Rathaus muss weiter auf eine Antwort warten. Was hat OB Dr. Gerhard Langemeyer (SPD) gemeint, als er in der Ratssitzung am 14. Februar beim Thema Bargeld-Affäre davon sprach, dass die "Kommunalaufsicht" die "Vorgänge" bereits prüfe? - das wollte die CDU-Fraktion gestern per Dringlichkeitsantrag im Rechnungsprüfungsausschuss wissen. Wie berichtet, hatte der OB mit seiner Andeutung einen Antrag der CDU vom Tisch gewischt, die nach der Bargeld-Affäre das gesamte Rechnungswesen der Stadt von einem externen Prüfer durchleuchten lassen wollte. Die Kommunalaufsicht jedenfalls prüft nicht.

Eine Antwort des OB blieb gestern aus. Weil die Fraktion FDP/Bürgerliste eine ähnliche Anfrage für die Sitzung des Finanzausschusses am 6. März gestellt hat, will OB Langemeyer dort einmal antworten, erklärte der stellv. Ausschussvorsitzende Olaf Radtke (SPD). Der Ausschussvorsitzende Manfred Sauer (CDU) stellte dazu fest: "Eine schriftliche Beantwortung konnte offensichtlich nicht geleistet werden." ko

Lesen Sie jetzt