Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Einbrecherinnen festgenommen

DORTMUND Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Autofahrers gingen der Polizei zwei bekannte Wohnungseinbrecherinnen ins Netz, die mit Einbruchswerkzeug von Haus zu Haus zogen.

von Von Bianca Belouanas

, 15.02.2008

Ausgerechnet am Valentinstag hat die Polizei in Dortmund-Oespel zwei Wohnungseinbrecherinnen vorläufig festgenommen. Ein aufmerksamer Anwohner rief am Donnerstagnachmittag die Polizei zu den beiden Tatverdächtigen im Pfarrer-Barheine-Weg, in Oespel. Die beiden 17-jährigen Osteuropäerinnen waren von Haus zu Haus gezogen und hatten an jeder Tür geklingelt, vermutlich um auszuspähen, ob die Wohnungsinhaber zu Hause sind. Bei der anschließenden Polizeikontrolle stellte sich heraus, dass es sich um polizeibekannte Einbrecherinnen handelte.

Diebesgut konnte bei dem Duo zunächst zwar nicht gefunden werden, dafür aber Einbruchswerkzeuge. Bei den sich anschließenden Ermittlungen konnte den Jugendlichen anhand der Spurenlage ein Einbruch am 8. Februar im Dellwiger Feld nachgewiesen werden. Damals hatten sie Schmuck und Bargeld erbeutet.

Beide stehen im Verdacht, noch weitere Einbrüche im Raum Dortmund begangen zu haben. In ihrer Vernehmung stritten sie jedoch jede Tatbeteiligung ab. Sie mussten mangels Haftgrund im Anschluss an die Ermittlungen wieder entlassen werden.

Lesen Sie jetzt