Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Mehrkampftitel für die LG Schwerte

Leichtathletik-Kreismeisterschaften

13.05.2007

Drei Titel brachten die Leichtathleten der LG Schwerte trotz schlechter Bedingungen von den Kreismehrkampfmeisterschaften in Iserlohn mit nach Hause. Tobias Haschke Niko Sommer holte den Titel im Fünfkampf der männlichen Jugend B mit 2765 Punkten vor , der mit 2591 Punkten Vizekreismeister wurde. Sommer erwischte den besseren Einstieg in den Wettkampf und führte nach dem 100m-Lauf, bei dem er trotz extremen Gegenwindes mit 12,03 sek eine neue persönliche Bestleistung aufstellte. Starke Regenschauer waren der Grund für eine Unterbrechung des Weitsprungwettbewerbes und sorgten auch dafür, dass beide Schwerter Athleten deutlich hinter ihren Bestleistungen zurückblieben. Auch im Kugelstoßen lief es für beide alles andere als optimal. Das Blatt wendete sich jedoch im Hochsprung zu Haschkes Gunsten, weil er 1,78m übersprang und gegenüber Sommer viele Punkte gut machte. Im 400m-Lauf kontrollierte Haschke ebenfalls das Rennen und kam nach 56,89 sek ins Ziel. Neele Holzhausen (Foto, W15) wurde ebenfalls ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann den Siebenkampf mit 3455 Punkten. Dabei begann der Wettkampf alles andere als gut, denn Holzhausen - bis dahin in Führung liegend - stürzte beim 80m-Hürdenlauf. Sie biss aber auf die Zähne und erreichte das Ziel. Ähnlich wie die Jungen musste auch sie im Hochsprung Federn lassen. Dagegen klappte beim Kugelstoßen wieder alles. Im 100m-Lauf baute die 15-Jährige ihren Vorsprung mit einer Zeit von 13,2 sek aus. Am zweiten Tag lief das Speerwerfen ausgezeichnet, da sie mit 28,40m eine neue persönliche Bestleistung aufstellte. Den abschließenden 800m-Lauf absolvierte Holzhausen gewohnt souverän. Bei der weiblichen Jugend A holte Cassandra Frohmüller zudem den Kreistitel im Siebenkampf (weitere Berichterstattung folgt). sre

Lesen Sie jetzt