Familien in Haltern

Familien in Haltern

Für die syrische Familie Shabo ist ein Traum wahr geworden. Denn lange war sie in Haltern auf der Suche nach einer Wohnung. Wir haben die fünfköpfige Familie im neuen Zuhause besucht. Von Ingrid Wielens

Die Halterner Studentin Melanie Kasperek startet eine Spendenaktion für „Kleine große Helden“. Sie möchte Familien helfen, deren Kinder an einer muskulären Erbkrankheit leiden. Von Elisabeth Schrief

Sie sind Perfektionisten, Motivationskünstler, Teamworker, Sympathieträger und führen Halterns erste Sternegastronomie: 140 Gäste feierten Daniel und Petra Georgiev dafür im Wasserwerk. Von Elisabeth Schrief

Mit dem Smartphone bekommt Cyber-Mobbing unter Jugendlichen kräftig Nährstoff. Oft werden Täter aber nicht zur Verantwortung gezogen. Experten der LWL-Klinik nehmen Schulen in die Pflicht. Von Ina Fischer

Das Lager ist die schönste Zeit im Jahr. So sehen das verantwortliche Jugendliche aus St. Laurentius. Sie werben um Mitreisende, damit das Zeltlager in den Sommerferien nicht ausfällt. Von Elisabeth Schrief

Im Sommer soll ein Hospiz in der Nachbarschaft zur Paracelsus-Klinik in Marl gebaut werden. Der Förderverein stellte das Vorhaben im Rathaus vor, denn aus Haltern kommt viel Unterstützung. Von Elisabeth Schrief

Im Düsseldorfer Regierungsviertel wird das „Haus der Geschichte Nordrhein Westfalen“ eingerichtet. Ein Halterner investierte viel geistige Arbeit in die Vorbereitungen zu diesem Museum. Von Elisabeth Schrief

Wann spricht man überhaupt von Mobbing? Was zeichnet Opfer und Täter aus? Über diese und weitere Fragen informieren die Experten der LWL-Klinik Marl-Sinsen beim Haard-Dialog am 4. Februar.

Weil ein Telefonanbieter einen Anbieterwechsel nicht durchführen kann, sind zwei Kitas in Haltern seit Wochen telefonisch nicht erreichbar. Verbundleiterin Cordula Borgsmüller ärgert das. Von Eva-Maria Spiller

Beim Tag der offenen Tür an der Alexander-Lebenstein-Realschule wurden Eltern und angehenden Fünftklässlern Entscheidungshilfen für die Schulwahl gegeben. Von Jürgen Wolter

Die Hullerner sind eingeladen, ihren Ort zu betrachten. Was gefällt, was nicht und was könnte verbessert werden? Ein Austausch darüber findet am 23. Januar statt.

Die Auswahl an Kleidern und Anzügen war in diesem Jahr bei der Halterner Kommunionkleiderbörse wieder größer als in den Vorjahren. Allerdings lässt das Interesse der Jungs seit Jahren nach. Von Jürgen Wolter