Feiertag: Keine Einkäufe am Tag der Deutschen Einheit - außer Brötchen

Feiertag

Am Samstag (3.10.) bleiben aufgrund des Feiertags in NRW alle Geschäfte geschlossen. Auf Brötchen müssen Sie deswegen aber nicht verzichten - Diese Bäckereien haben für Sie geöffnet.

02.10.2020, 12:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf frische Brötchen muss man am Tag der Deutschen Einheit nicht verzichten.

Auf frische Brötchen muss man am Tag der Deutschen Einheit nicht verzichten. © picture alliance/dpa

Am Samstag ist Tag der Deutschen Einheit, also ein Feiertag. Somit bleiben die Geschäfte zu.

Diese Bäckereien haben für Sie geöffnet

Auf die Feiertagsbrötchen muss trotzdem nicht verzichtet werden. Diese Bäckereien haben für Sie geöffnet:

Hier gibt es Brötchen in Dortmund.

Auch in Castrop-Rauxel haben Bäckereien geöffnet.

Hier gibt es Einheits-Brötchen in Lünen.

Diese Bäckereien öffnen in Nordkirchen.

Und diese in Schwerte.

In Selm öffnen diese Bäckereien.

Hier wird man in Werne fündig.

Folgende Bäckereien haben in Ahaus geöffnet.

In Legden gibt es hier Brötchen.

In Stadtlohn haben diese Bäckereien geöffnet.

In diesen Südlohner Bäckereien können Sie Brötchen kaufen.

Auch in Vreden gibt es Brötchen.

Hier gibt es in Dorsten und Umgebung frische Brötchen.

Und hier in Haltern.

Diese Heeker Bäckereien haben geöffnet.

Brötchen in Olfen gibt es hier.

Niederlande mit mehr Corona-Infektionen als Deutschland

Normalerweise nutzen Menschen in Nordrhein-Westfalen, die trotzdem am Feiertag einkaufen wollen, die Nähe zu den Niederlanden. Dort sind die Geschäfte selbstverständlich geöffnet. Doch in diesem Jahr bitten mehrere Bürgermeister in den niederländischen Grenzstätten darum, von einem Besuch abzusehen.

Traditionell fahren an dem Feiertag immer viele Einkaufstouristen aus NRW nach Venlo oder nach Roermond. Es werde dann oft sehr voll - und genau das sei in Corona-Zeiten bekanntlich ein Problem, sagte der Venloer Bürgermeister Antoin Scholten.

Einkaufsgebiete, Parkhäuser und -plätze gesperrt

„Sollten Sie sich doch entscheiden zu kommen, ist es gut möglich, dass Sie die Einkaufszentren unserer Stadt gar nicht erst erreichen, weil wir finden, dass es zu voll wird. Einkaufsgebiete, aber auch Parkhäuser und -plätze können dann gesperrt werden.“

Scholten bat Einzelhändler aus seiner Stadt, in Deutschland vorläufig auch nicht mehr zu inserieren. Am Dienstag hatten bereits die Grenzstädte Enschede, Dinxperlo und Winterswijk an Deutsche appelliert, dieses Jahr am 3. Oktober zuhause zu bleiben. In den Niederlanden liegt die Zahl der Corona-Infektionen höher als in Deutschland, obwohl das Land viel kleiner ist.

lnw/mz

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt