Feuerwehr in Lünen

Feuerwehr in Lünen

Die Notarzt-Versorgung in Lünen und Selm wird ausgedehnt. Ab Mittwoch (1.7.) ist ein zweites Notarzteinsatzfahrzeug unterwegs. Denn die Zahl der Notarzt-Einsätze steigt.

Ein Knall - und kurz danach steht der komplette Motorraum in Flammen. Ein Bus der Linie C6 musste am Donnerstag von der Feuerwehr gelöscht werden. Ein Video zeigt die Ausmaße des Brandes. Von Marc Fröhling

Ein VKU-Bus ist am frühen Donnerstagnachmittag (25.6.) an der Kupferstraße in Brand geraten. Verletzt wurde dabei nach ersten Informationen niemand. Von Marc Fröhling

Auf der zweiten höchsten Warnstufe stand der Index für Waldbrandgefahr in den vergangenen Wochen in Lünen. Die Feuerwehr Lünen hat deshalb Tipps zur Vermeidung von Bränden.

Das Feuer auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses am Pfingstmontag in Gahmen ist längst gelöscht. Die Sache ist damit aber noch nicht aus der Welt. Von Dennis Görlich

Ein Brand auf einer Dachterrasse eines Mehrfamilienhauses im Lüner Ortsteil Gahmen rief Montagabend die Feuerwehr auf den Plan. Das Feuer war schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand. Von Torsten Storks

Ein Feuer in der Turbinenhalle des ehemaligen Steag-Kraftwerks hatte am Samstag 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr in Atem gehalten. Die Ursachensuche ist Sache der Polizei.

Die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Mitte und der Löschzug Horstmar wurden am Dienstag gegen 15.15 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Jägerstraße in Lünen-Süd gerufen. Von Daniel Claeßen

Zu einem Heckenbrand ist die Lüner Feuerwehr am Montagnachmittag ausgerückt. Ein Funke ist aus einer Feuertonne auf eine Hecke übergesprungen. Die Polizei vernahm den vermeintlichen Verursacher. Von Marcel Schürmann

Auf der Kanalbrücke Dortmunder Straße brannte am Donnerstagnachmittag ein Lkw - aus noch ungeklärter Ursache. Dabei wurde auch ein Fahrzeug der Feuerwehr beschädigt. Von Beate Rottgardt

Die Feuerwehr in Lünen bekommt einen neuen Chef: Ab 1. September tritt Christopher Rehnert die Nachfolge von Rainer Ashoff an, der in den Ruhestand geht. Rehnert ist ein „Eigengewächs“.

Dem bei einem Arbeitsunfall auf dem Remondis-Gelände an der Brunnenstraße in Lünen am Samstag lebensgefährlich verletzten Mitarbeiter einer Fremdfirma musste ein Bein amputiert werden. Von Torsten Storks

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagmorgen (28.3.) auf dem Gelände der Firma Remondis an der Brunnenstraße ereignet. Eine Person wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Von Daniel Claeßen

Zu einem Einsatz an der Kolpingstraße ist die Lüner Feuerwehr am Dienstagabend ausgerückt. Dort war es zu einem Kellerbrand gekommen. Bewohner mussten gerettet werden. Von Marc Fröhling

Wegen eines Brandes in einem Kamin an der Preußenstraße musste die Feuerwehr Lünen am Montagmorgen ausrücken. Ein Schornsteinfeger vor Ort hatte zuvor keine Chance, das Feuer zu löschen. Von Matthias Stachelhaus

Rauch aus einem oberen Stockwerk eines Eckhauses an der Münsterstraße. Feuerwehr und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Von Beate Rottgardt, Marc Fröhling

Die Zahl der sturmbedingten Feuerwehr-Einsätze hat sich bis Montagnachmittag (10.2.) auf 32 erhöht. Meist mussten herabfallende Äste und umgestürzte Bäume beseitigt werden. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Auf dem Dach im Straßengraben blieb ein Pkw am Sonntag (9.2.) liegen. Die Fahrerin soll unverletzt geblieben sein. Rettungshubschrauber Christoph 8 kam, konnte aber wieder abdrehen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Sturmtief Sabine zieht heran. Die Feuerwehr rückte bis zum Abend zu zehn Einsätzen aus. Wegen befürchteter Orkanböen fällt am Montag (10.2.) der Schulunterricht in Lünen aus. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Orkanartige Sturmböen mit heftigem Gewitter und Regen sind für Sonntagnacht (9.2.) angekündigt. Bereits Sonntagnachmittag wird mit Windstärke 9 gerechnet. Die Feuerwehr bereitet sich vor. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Drei Verletzte hat es bei einem Unfall am Sonntagnachmittag auf der Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße / Kupferstraße in Lünen gegeben. Ein Frau war bei Rot über die Ampel gefahren. Von Matthias Stachelhaus

Auf dem Werksgelände von Remondis hat es am Sonntagnachmittag ein Feuer gegeben. Die Feuerwehr Lünen rückte zur Unterstützung der Werksfeuerwehr aus. Eine Produktionshalle war in Brand geraten. Von Matthias Stachelhaus

Es geht gut voran: Auf den Dächern der Stadt stehen immer mehr Sirenen. Bald sollen alle 28 vorgesehenen Anlage installiert sein. Wann sie das erste Mal heulen, ist aber noch offen. Von Britta Linnhoff

Die Feuerwehr rückte am Sonntagabend (26.1.) zum Marienhospital aus. Einsatzmeldungen für Krankenhäuser lösen immer einen größeren Einsatz aus. Dieser blieb aber zum Glück harmlos. Von Britta Linnhoff

Heiße Monate - heiße Einsätze für die Feuerwehr. Der Löschzug 7 (Wethmar) zog Jahresbilanz. Und dabei kam heraus, dass ein Einsatz besonders intensiv für die Feuerwehrleute war.

Alarm am Tobiaspark: Am Dienstagmorgen (14.1.) wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Hausflur eines Wohnhauses war komplett verraucht. Drei Personen mussten per Drehleiter gerettet werden. Von Beate Rottgardt

Zu einem Einsatz am Lüner Busbahnhof rückten Rettungskräfte der Feuerwehr Freitagmorgen (3.) aus. Dort war ein Busfahrer einem Passanten über den Fuß gefahren. Von Torsten Storks

Eine Massenkarambolage auf der A2 bei Lünen hat die Feuerwehr in der Silvesternacht beschäftigt. Ursache war auch hier die Wetterlage, die vielen Lünern zum Jahreswechsel zu schaffen machte. Von Daniel Claeßen

Kerzen sorgen für eine weihnachtliche Stimmung in der Advents- und Weihnachtszeit, können aber auch zu einer echten Gefahr werden. Die Feuerwehr gibt Tipps, wie das nicht passiert.

Während die Gäste des Lippe Bades im Wasser waren, ging die Feuerwehr im Keller gegen eine Brand des Blockheizkraftwerks vor. Das Bad musste nicht evakuiert werden, es gab keine Verletzten. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Flammen in einer Gartenlaube an der Friedhofstraße haben am frühen Sonntagmorgen (8.12.) für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Als die Helfer eintrafen, stand die Hütte in Vollbrand.

An der Bahnstraße hat am Montagnachmittag (2.12.) ein Auto gebrannt. Warum, ist noch unklar. Für den Verkehr hatte das Folgen. Von Britta Linnhoff

Der Weihnachtsmarkt ist gestartet. Bis zum 23. Dezember sind die verschiedenen Buden und Karussells geöffnet, nur nicht am Totensonntag (24.11.). Die Feuerwehr prüfte jetzt die Rettungswege.

Die Betrügermasche geht weiter. Neben dem bekannten Enkel-Trick ziehen nun als Feuerwehrmänner verkleidete Betrüger umher. Sie geben sich als Prüfer von Rauchmeldern aus. Von Katharina Hahn

Acht Menschen wurden beim Brand in Lünen-Süd verletzt. Fünf kamen ins Krankenhaus, darunter zwei Kinder. Ein Moped soll in einer Garage Feuer gefangen haben. Der Fluchtweg war versperrt. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften ist die Feuerwehr am Donnerstagabend (24.10.) zur Kupferstraße ausgerückt. Im Keller eines Mehrfamilienhauses hat es gebrannt. Von Britta Linnhoff

In kompletter Ausrüstung und unter Atemschutz auf den Jübergturm im sauerländischen Hemer. Das war die Herausforderung für acht Lüner Feuerwehrleute beim „Firefighter Treppenlauf“.