Filmfestspiele von Berlin

Filmfestspiele von Berlin

Nationale und Internationale Filmstars strömen vom 9. bis 19. Februar wieder in die Bundeshauptstadt zur Berlinale. Diese seltene Gelegenheit, ein Autogramm oder gar ein Selfie mit seinen Idolen zu ergattern, Von Berit Leinwand

Ein großartiger Psychothriller, ein emotionaler Abschied und ein neues Gesicht – beim Berlinale-Empfang des Lüner Kinofestes am Montagabend in den Hackeschen Höfen war viel los. Und auch lokale Prominenz Von Beate Rottgardt

Bei der Berlinale heißt es auf dem roten Teppich vor allem eins: zittern. Das Festival ist berühmt dafür, dass es dort im Januar stets eiskalt ist. Trotzdem zeigen die Schauspielerinnen stets spektakuläre Roben.

Im Wettbewerb der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin vom 9. bis 19. Februar sind 24 Filme zu sehen, von denen 18 um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren. Die Preisverleihung findet

Kleiner Film, was nun? Der Berlinale-Wettbewerb erreicht mit der international besetzten Fallada-Verfilmung "Jeder stirbt für sich allein" einen ersten Tiefpunkt. Der brave Europudding hat seinen Platz

Berlin, ein Tränenmeer. Am Wochenende lief der einzige deutsche Berlinale-Beitrag: das tief berührende Drama "24 Wochen" mit Julia Jentsch und Bjarne Mädel.

Die Berlinale hat einen neuen Liebling. Der 13-jährige Jaeden Lieberher ist der Star des amerikanischen Wettbewerbsbeitrags „Midnight Special“ – und glänzt als Außerirdischer.

Dieser Preis ist ein Bekenntnis zur Meinungsfreiheit. Und eine ausgestreckte Zunge in Richtung Teheran. Hatte nicht das staatlich gelenkte Kulturinstitut im Vorfeld der Berlinale gehöhnt, der Regisseur

"Cinderella" mit Cate Blanchett

Der Prinz kommt bei der Berlinale zum Schluss

Mit einem Märchen hat es begonnen, mit einem Märchen endet es. 64 Jahre später. Auf der ersten Berlinale 1951 gewann der Disney-Zeichentrickfilm "Cinderella" den Goldenen Bären und Publikumspreis. Jetzt

Die Anhängerinnen kamen mit Campingstühlen, Thermoskannen und Wärmedecken zum roten Teppich, der Hauptdarsteller Jamie Dornan mit Bart und im smarten Anzug: "Fifty Shades of Grey" versetzte bei der Berlinale

Peter Timm ist einer der erfolgreichsten deutschen Regisseure. Mit Filmen wie "Rennschwein Rudi Rüssel" und "Liebe Mauer" unterhielt er bereits ein Millionenpublikum im Kino und am Bildschirm. Beim Lüner Von Beate Rottgardt

Mit dem Namen Wim Wenders sind vor allem große Erinnerungen verbunden. Nun wird dem deutschen Regisseur mit Hollywood-Karriere bei dieser Berlinale der Ehren-Bär verliehen. Dort war auch Wenders' jüngstes

Zwei ungewöhnliche Filme, zahlreiche Gäste aus der Branche und aus Lünen - im „Oxymoron“ in den Hackeschen Höfen fand der 25. Kinofest-Empfang zur Berlinale am Montagabend statt. Mit dabei: zahlreiche Von Beate Rottgardt

Einige der besten Filme im Wettbewerb der Berlinale sind tief mit ihrem Herkunftsland verwurzelt. Obwohl sie universelle Geschichten erzählen, hätten sie nirgends anders entstehen können - etwa die melancholische

Erstes Berlinale-Wochenende

Bankraub mit fatalen Folgen

Es muss nicht immer Hollywood sein: Das erste Wochenende der Berlinale sieht einen überragenden deutschen Wettbewerbsbeitrag.