Frauenhäuser

Frauenhäuser

320 Anfragen von Frauen in Not musste das Frauenhaus 2016 mangels Platz ablehnen, Ende 2017 wird die Zahl noch höher liegen. Das Haus selbst ist in Not. Am Donnerstag gibt’s ein Gespräch mit der Landesministerin. Von Ulrike Boehm-Heffels

Frauen, die in der Beziehung Gewalt erleben, brauchen Hilfe. Oftmals ist die Zuflucht in einem Frauenhaus der letzte Ausweg. Für Frauen aus Selm bedeutet das zurzeit, dass sie einen langen Weg bis zu Von Jennifer von Glahn

Es ist ein Drama, mehr noch: Eine Familientragödie. Beim gewaltsamen Tod der 26-jährigen Mutter war auch ein fünfeinhalbjähriges Kind dabei. Wie berichtet, starb die junge Frau am Samstagabend, nachdem Von Abi Schlehenkamp

Familie wohnte in Castrop-Rauxel

Familiendrama: Baby kommt bei Pflegeeltern unter

Das Familiendrama, das sich am Samstag in Bövinghausen ereignet hat, zieht Kreise nach Castrop-Rauxel. Offenbar lebte das Ehepaar dort mit seinem Kind in einer Wohnung. Im Streit soll der Mann seine Frau erstochen haben. Von Peter Bandermann, Thomas Schroeter

Hilfe für Frauen in Castrop-Rauxel

"Ich dachte, ein Frauenhaus ist wie ein Gefängnis"

„Ich bin frei“, sagt Selma. „Und glücklich.“ Lange wäre das eine Lüge gewesen. Denn die junge Frau wurde von ihrem Freund klein gehalten, eingeengt und geschlagen, so erzählt sie es. „Ich hatte nie eine richtige Familie. Von Sandra Heick

Schutz vor gewalttätigen Männern finden Frauen und ihre Kinder im Dortmunder Frauenhaus. Die Adresse ist geheim, damit ihre Peiniger sie nicht finden können. Doch die Geheimhaltung wird immer schwieriger Von Ulrike Boehm-Heffels

Seit mittlerweile zehn Jahren verkauft Elsbeth Kroh ihre Marmelade. Aus gesundheitlichen Gründen muss sie damit nun aufhören, wenn auch ungern. Die Königin der Marmelade schaut auf die vergangenen zehn

Gewalt kennt keine Grenzen: Wenn Frauen mit ihren Kindern vor ihren Männern fliehen, dann haben sie oft schlimme seelische oder körperliche Qualen erduldet. Das Frauenhaus Dorsten nahm 2014 104 Frauen Von Claudia Engel

Bitte um Spenden in Castrop-Rauxel

Schwangere nach Menschenhandel im Frauenhaus

Die eine stammt aus Nigeria, die andere aus Ghana - beide haben Unfassbares durchgemacht und erwarten in wenigen Tagen ihre Babys. Jetzt wohnen sie im Castrop-Rauxeler Frauenhaus - und das Personal braucht Von Abi Schlehenkamp