Autorenprofil
Frederike Schneider
Redaktion Dortmund
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.

Hündin Mona ist eine richtige Wasserratte: Wird ihr zu warm, springt sie in Bäche, Seen oder zur Not auch in Pfützen. Ihr gefällt’s, andere finden das nicht so prickelnd. Von Frederike Schneider

Ein Auto ist am Dienstag in der Nordstadt mit einer Straßenbahn der Linie U42 zusammengestoßen. Im Feierabendverkehr gab es ein Chaos. Jetzt hat die Polizei Einzelheiten bekannt gegeben. Von Frederike Schneider

Wegen des Kirchentags konnte die Stadt Dortmund die Baustelle an der Silberstraße nicht beenden. Jetzt geht‘s Montag (5. August) weiter mit dem Umbau. Von Frederike Schneider

Krankenkassen dürfen Fitnessstudios nicht bezahlen

Diese Leistungen dürfen Krankenkassen fördern

Wer sich in einem Fitnessstudio anmeldet und hofft, dass die Krankenkasse den monatlichen Mitgliedsbeitrag bezahlt, wird enttäuscht. Denn Krankenkassen dürfen keine Mitgliedsbeiträge bezahlen. Wir verraten, Von Frederike Schneider

Ob Ronja, Michel oder Peter Pan: Die Saison auf den Bühnen mitten in der Natur wird lustig. Der Sommerspielplan der Freilichtbühnen bietet aber auch nachdenkliche Stücke. Von Frederike Schneider

Die FSK-Altersvorgaben für Filme halten einige Kinobetreiber für veraltet. Sie würden der Entwicklung von Jugendlichen nicht „gerecht werden“. Die Regeln stammen aus dem Jahr 1957. Die FSK warnt jedoch Von Frederike Schneider, Sandra Schaftner

Felix Maxim Eller ist ein Jungregisseur aus Unna. Sein zweiter Spielfilm „All Eyes On You“ erscheint noch 2018. Wie bei anderen Eller-Filmen, ist es ein Gemeinschaftsprojekt, und doch ist dieses Mal etwas anders. Von Frederike Schneider

LVR-Industriemuseum Oberhausen

Das Energieland im Wandel

Das Thema ist in aller Munde: Energiewende. Auch in Oberhausen ist der Dauerbrenner präsent. Eine Ausstellung im LVR-Industriemuseum erklärt, wie sich die Region verändert hat und blickt in die Zukunft. Von Frederike Schneider

Ein Mosaik des Künstlers Roland Döfler ist in Bochum bei Bauarbeiten zerstört worden. Über eine Rettung des Kunstwerks war diskutiert worden. Doch sie entpuppte sich als teuer. Von Frederike Schneider

Im Museum Folkwang gibt es die erste große Werkschau des Bildhauers in Deutschland. Wer Hans Josephsohns Werke verstehen möchte, muss genauer hinsehen. Von Frederike Schneider

Was darf es sein – das Matterhorn oder freier Eintritt bei den Römern? Wer in den Feiertagen das Kulturprogramm der Region auskosten möchte, findet eine Auswahl von Ausstellungen, die auch in der Osterzeit Von Frederike Schneider

Ausstellung im Maxipark

Playmobil erklärt die Welt

Die kleinen Figuren kehren zurück in den Maximilianpark. In diesem Jahr gibt es mehrere Welten zu erkunden. In den Osterferien führt ein besonderes Angebot die Kinder in die Dunkelheit. Von Frederike Schneider

Ausstellung im LWL-Industriemuseum

Zwischen Heimatstolz und Kommerz

Das LWL-Industriemuseum Zeche Hannover beleuchtet die Erinnerungskultur und geht der Frage auf den Grund, wo Heimatstolz endet und gezieltes Marketing beginnt. Von Frederike Schneider

Kaum sind die Industriedenkmäler entdeckt, steht ihr Abriss an: Archäologen haben im Boden Überreste von Hüttenwerken gefunden. Sie können nicht erhalten bleiben, darum denken Verantwortliche über eine Ausstellung nach. Von Frederike Schneider

Das Figurentheater holt zum 60. Geburtstag internationale Künstler ins Ruhrgebiet. Thematisch dreht es sich um Ungerechtigkeiten wie Frauenhass, Benachteiligung und Rassismus. Auch die Besucher sollen aktiv werden. Von Frederike Schneider

Wer sich intensiv mit dem Thema Virtual-Reality auseinandersetzen möchte, muss nach Gelsenkirchen fahren. Dort gibt es das erste Virtual-Reality-Festival „places“. Es zeigt, wie sehr sich unsere Zukunft ändern könnte. Von Frederike Schneider

Mit frischem Blick porträtieren Studenten aus Bremen vier Städte der Region – ohne sie zu kennen. Ihre Fotos zeigen unverblümt ihre Entdeckungen und rücken den Wandel in den Fokus. Von Frederike Schneider

Der Essener Wolfgang Neukirchner war ein Tausendsassa: Er schrieb Lieder wie „Blau, blau blau blüht der Enzian“. Im Rundeindicker auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen sind jetzt Ruhrgebiet-Fotos Von Frederike Schneider

Das größte bekannte Kohlestück des Ruhrgebiets ist im Ruhr Museum eingetroffen. Ab dem 27. April ist es das Herzstück einer neuen Ausstellung. Die Besucher können 1200 Exponate entdecken. Von Frederike Schneider