Freiwilligendienst

Freiwilligendienst

Stadtlohnerin im Westjordanland

Freiheit auf dem Skateboard

Eigentlich müsste Meike Gajewiak noch sehr müde sein. Erst vor wenigen Stunden ist die 24-jährige Stadtlohnerin aus dem Flieger gestiegen. Doch wenn sie vom Skaten und von Palästina erzählt, kehren schnell Von Stefan Grothues

Seit September arbeitet Elisabeth Deppermann in einer Tageseinrichtung für benachteiligte Kinder im rumänischen Botosani. "Eine bewusste Entscheidung" war das, sagt die Pfarrerstochter aus Holsterhausen. Von Stefan Diebäcker

Samara Warzybok und Lioba Walters sind die neuen Bundesfreiwilligendienstler an der Wieschhofschule. Zwei junge Frauen, die die Grundschule an der Kirchstraße für ein Schuljahr besuchen, Lehrkräfte und Von Vanessa Trinkwald

Pia Fallenberg begibt sich mit gerade mal 18 Jahren in ein großes Abenteuer: Sie geht für zehn Monate nach Afrika. "So kurz, bevor es losgeht, steigt doch die Aufregung. Ich bin dann fast ein ganzes Jahr

Gesa Teigelkötter ist 18 Jahre alt und kommt aus Vreden. Nach dem Abitur am Gymnasium Georgianum absolviert sie zurzeit einen "Weltwärts"-Freiwilligendienst in Kampala, der Hauptstadt Ugandas. Von dort

Uganda bekam von Winston Churchill einst die Bezeichnung "Perle Afrikas". Ob sich hinter diesem klangvollen Beinamen wirklich einzigartige Naturschönheiten verbergen, wird der Sythener Simon Wessel erfahren: Von Elisabeth Schrief