Für NRW beginnt eine Woche vorsichtiger Lockerungen

Coronavirus

Eine Woche vorsichtiger Lockerungen soll den Bürgern in NRW einige Freiheiten zurückbringen. Am Montag öffnen erstmals wieder die Friseure. Aber es gibt auch weitere Lichtblicke.

NRW

04.05.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch Regionalzüge sollen wieder öfter fahren.

Auch Regionalzüge sollen wieder öfter fahren. © picture alliance / Martin Gerten

In Nordrhein-Westfalen beginnt eine Woche vorsichtiger Lockerungen in der Corona-Krise. So dürfen erstmals seit Wochen wieder Friseure öffnen. Es gibt Auflagen für Hygiene, Schutzausrüstung und den Zugang zu den Salons, damit es zu keinem Gedränge kommt.

Spielplatzöffnung am Donnerstag

Ein paar Tage dauert es noch bis zu der von vielen ersehnten Spielplatzöffnung: Das soll am Donnerstag (7. Mai) der Fall sein. Jeglicher Sportbetrieb bleibt dagegen untersagt, auch in Fitness-Studios.

Mehr S-Bahnen und Busse

Nach Angaben des Verkehrsministeriums sollen von Montag an auch wieder deutlich mehr Nahverkehrszüge in NRW unterwegs sein. Das Angebot auf den Linien von S-Bahn, Regionalbahn und Regionalexpress werde weiter erhöht, hieß es.

Jetzt lesen

Museen, Zoos und Botanische Gärten dürfen wieder öffnen

Einige Einrichtungen wie Zoos, Parks, Botanische Gärten und Museen dürfen ab Montag (4.5.) wieder öffnen. Nicht alle jedoch öffnen am ersten Tag. So hat die Stadt Dortmund etwa die Öffnung von Hoesch- und Westfalenpark und die Öffnung des Zoos auf die Woche verteilt. Auch die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen hat angekündigt, nicht direkt am Montag zu öffnen.

Jetzt lesen

Mundschutzpflicht beim Friseur

Unter strengen Hygieneauflagen dürfen die mehr als 16.000 nordrhein-westfälischen Friseurbetriebe von diesem Montag an wieder öffnen. Um eine Infektion mit dem Coronavirus bei Kunden und Mitarbeitern zu vermeiden, bleiben aber Tätigkeiten direkt am Gesicht des Kunden untersagt, etwa Rasieren oder Augenbrauenzupfen.

Außerdem gilt im Friseursalon Mundschutzpflicht. Zur Nachvollziehbarkeit möglicher Ansteckungsketten sollen sie Kontaktdaten der Kunden dokumentieren. Arbeitsutensilien müssen nach jedem Kunden gereinigt werden.

Viele Betriebe haben allerdings bereits angekündigt, die Preise erhöhen zu müssen. Außerdem müssen Kunden wegen des Ansturms im Zweifel lange auf einen Termin warten.

dpa/kar

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt