Fußball Oberliga SV Schermbeck

Fußball Oberliga SV Schermbeck

Der SV Schermbeck hat für die große Überraschung des Spieltages gesorgt. Mit dem 2:1 über den Spitzenreiter Siegen und der damit gestiegenen Chance auf den Klassenerhalt war nicht unbedingt zu rechnen.

„So langsam wird es Zeit.“ Auch Trainer Christoph Schlebach weiß, dass der SV Schermbeck beim Unternehmen Klassenerhalt in der Oberliga allmählich liefern muss. Am Sonntag muss der SVS zum FC Gütersloh. Von Andreas Leistner

Die Hoffnung auf den Klassenerhalt des SV Schermbeck ist nach dem 1:2 gegen Bielefeld weiter geschrumpft. Die Art und Weise, wie sich der SVS am Samstag in den ersten 70 Minuten präsentierte, hatte auch

Der SV Schermbeck steht vor einer ganz harten Woche. Bevor es am Mittwoch zum Nachholspiel nach Siegen geht, tritt die Schlebach-Elf am Sonntag beim Oberliga-Spitzenreiter TSG Sprockhövel an.

Eine gute Halbzeit ist im Abstiegskampf zu wenig. Diese Erkenntnis nahm der SV Schermbeck am Mittwochabend aus Hamm mit nach Hause. Von Andreas Leistner

Die Situation des SV Schermbeck hat in den letzten Wochen bedrohliche Ausmaße angenommen. Gegen Neuenkirchen muss die Schlebach-Elf die Fehler der Vergangenheit endlich abstellen.

In der Fußball-Oberliga Westfalen steckt die erste Mannschaft des SV Schermbeck aktuell tief im Abstiegssumpf. Just in dieser Krisenzeit wählten die Schermbecker am vergangenen Freitag einen neuen Vorsitzenden.

Die Fußballspiele des SV Schermbeck laufen schon seit einigen Wochen nach dem gleichen Muster ab. Auch in Rhynern spielte der SVS am Samstag eine Halbzeit gut, kassierte dann aber erschreckende sechs

Beim SV Schermbeck kommt es gerade besonders dicke. Es fehlt nicht nur lange schon ein Erfolgserlebnis, am Samstag fallen in Rhynern auch noch wichtige Spieler aus.

Der SV Schermbeck kann keine zweite Halbzeit mehr. Wie schon in den letzten Spielen hat ein Leistungsabfall nach dem Seitenwechsel für die 1:2-Niederlage gegen Erkenschwick gesorgt.

Mit der unnötigen Niederlage in Stadtlohn hat sich der SV Schermbeck selbst auf einen Abstiegsplatz bugsiert. Nun steht das Team im Nachbarschaftsderby gegen Erkenschwick schon mächtig unter Druck.

Der SV Schermbeck hat in Stadtlohn eine unnötige Niederlage bezogen. Da die direkte Konkurrenz gewonnen hat, ist die Schlebach-Elf nun sogar auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Der SV Schermbeck hat im Abstiegskampf am Donnerstagabend einen wichtigen Sieg gelandet. Das 3:1 über den SV Zweckel war zwar kein Höhepunkt der Fußballkunst, doch das spielt momentan keine Rolle.

Der SV Schermbeck ist gegen Roland Beckum nie für einen Sieg in Frage gekommen. Erst in den letzten 20 Minuten stemmte sich die Elf gegen die 1:2-Niederlage.

Die Leistung gegen Paderborn hat dem SV Schermbeck Mut gemacht. Wenn die Schlebach-Elf nun auch mal das Tor trifft, könnte es ein Erfolgserlebnis beim ASC Dortmund geben.

Der SV Schermbeck muss aufpassen, dass ihn die Abwärtsspirale nicht noch weiter nach unten zieht. Dafür muss nun am Sonntag ein Heimsieg gegen Paderborn her.

Der SV Schermbeck hatte mit einem schweren Spiel in Lippstadt gerechnet, aber so deutlich hatte es sich die Schlebach-Elf nicht vorgestellt. Nach dem 0:5 ist sie weiter nach unten durchgereicht worden.

Die Reise nach Lippstadt ist für den SV Schermbeck eine ganz schwere. Coach Christoph Schlebach sieht die Gastgeber als kommenden Meister.

Den Klassenerhalt schnell zu sichern, das ist das Ziel des SV Schermbeck in der am Sonntag beginnenden Oberliga-Rückrunde. Mit dem Match bei der SpVg. Hamm beginnt ein schweres Auftaktprogramm.

Der SV Schermbeck trägt schon am Freitag sein Match in Ennepetal aus. Beim Tabellennachbarn hat Trainer Christoph Schlebach einige Probleme mit seiner Abwehr.

Der SV Schermbeck wird zum Remis-Experten in der Oberliga. Das 0:0 gegen den Spitzenreiter Sprockhövel war bereits das siebte Unentschieden in dieser Spielzeit.

Der Spitzenreiter kommt nach Schermbeck. Allerdings zu einer ungewöhnlichen Zeit, denn die Partie des SVS gegen die TSG Sprockhövel beginnt am Sonntag schon um 13 Uhr.

Nach fünf Spielen ohne Sieg stünde dem SV Schermbeck endlich mal wieder ein Dreier gut zu Gesicht. Beim Tabellenvierten Neuenkirchen erwartet die Schlebach-Elf am Sonntag aber erneut ein spielstarker Gegner.

Zweimal ist der SV Schermbeck nun Aufbaugegner für Mannschaften mit Anlaufschwächen gewesen. Damit soll nun am Sonntag gegen Westfalia Rhynern Schluss sein.

Wenn ein Tabellenletzter kommt, kalkuliert ein Trainer schon mal gerne drei Punkte ein. Wenn das Schlusslicht aber SuS Stadtlohn heißt, bedeutet das für den SV Schermbeck volle Aufmerksamkeit für einen

Der SV Schermbeck bleibt in der Oberliga weiter ohne Niederlage. Gegen den sehr starken SV Lippstadt rettete der SVS ein 1:1 über die Zeit.

So kann es gerne in der Oberliga weitergehen. Der SV Schermbeck hat einen überraschend deutlichen Sieg in Rheine geholt und kann nun entspannt in die nächsten Wochen gehen.