Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Schon wieder so ein Hochkaräter für den BV Brambauer

BRAMBAUER Das Duell der Verbandsligisten wird ein echter Härtetest für den BV Brambauer. Er tritt in einem Testspiel gegen den VfB Hüls an - den Zweiten der Verbandsliga 1 mit einem Spiel weniger auf dem Konto als Spitzenreiter Hiltrup. "Das ist ein Team auf dem Niveau von Wattenscheid", warnt Trainer Dirk Bördeling

von Von Marco Winkler

, 15.02.2008

Testspiel

BV Brambauer - VfB Hüls So 14.30 - Er denkt an die bittere 1:3-Niederlage der Schwarz-Weiß-Roten beim ehemaligen Bundesligisten zurück. Doch am Sonntag (17. Februar) wird der Coach mehr mit den Personalproblemen zu kämpfen haben, als mit dem Gegner. Mit Elvedin Joldic, Dennis Stolzenhoff, Thorsten Nitsche, Christopher Sprick und Michael Häming sind gleich fünf Stammkräfte der Hinrunde nicht voll einsetzbar. Torjäger Nitsche zog sich im Test gegen Aplerbeck eine Knie-Verletzung zu. Ob es etwas Ernstes ist, entscheidet sich erst bei einer Untersuchung am Dienstag.

Dennoch setzt Bördeling auf sein Team: "Wir müssen den Ernstfall proben. Schließlich kann es in der Meisterschaft in zwei Wochen genauso aussehen."

Gegenüber den letzten Tests hat der 39-Jährige noch viele Baustellen. Gegen Aplerbeck offenbarte der BVB noch große Probleme in der Defensive. "Da müssen wir deutlich stabiler werden", fordert der Coach. Beim schwachen 2:0 gegen Nordkirchen wirkte die Offensive zu ideenlos und spielte sich gegen den A-Ligisten nur wenige Torchancen heraus.