Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Schulz kalkuliert mit einem 4:0

SCHWERIN Vor dem letzten Härtestest der Spvg Schwerin sind auf dem Berg "alle gesund und munter", wie Trainer Helmut Schulz erklärte. Auch Daniel Wiencek, der zuletzt noch an einer Verletzung laborierte, kann auflaufen.

von Von Florian Kopshoff

, 22.02.2008
Fußball: Schulz kalkuliert mit einem 4:0

Helmut Schulz, Trainer der Spvg Schwerin.

Bei Vorwärts Kornharpen kommt der dritte Verbandsligist der Vorbereitung an den Grafweg. Verloren die "Blau-Gelben" das erste Spiel gegen die SG Wattenscheid noch mit 0:4, war gegen Davaria Davensberg zumindest ein 4:4-Unentschieden drin. "Jetzt müssten wir statistisch gesehen 4:0 gesehen", schmunzelte Schulz.

Das habe er gemeinsam mit Mannschaftskapität Jimmy Thimm herausgefunden. Ernst gemeint war dagegen: Ich erwarte von der Mannschaft ein gutes, aggressives Spiel." Er wolle keine Zurückhaltung sehen, sondern dass das Team auf Sieg spiele und den Gegner dominiere.

Im Kader werden auch Thomas Fojcik, Simon Rast und Raphael Schmieja stehen. Die drei hatten zuletzt im Spiel bei RSV Wanne in Schwerins "Zweiter" ausgeholfen. Schulz: "Ich wollte den Jungs mal die Gelegenheit geben auf Asche zu spielen, damit sie den Schweriner Kunstrasenplatz zu würdigen wissen."

Lesen Sie jetzt