Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: SVH-Reserve siegt in Drensteinfurt

HERBERN Der SV Herbern II hat sich in einem Freunschaftsspiel beim B-Ligisten SV Drensteinfurt II am Mittwochabend mit 4:2 durchgesetzt. Ist die Reserve als schon reif für den Alltag in der Kreisliga A?

von Von Dominik Gumprich

, 14.02.2008

Die schlechten Witterungsbedingungen haben dem VfL Werne am Mittwoch einen Strich durch die Rechnung gemacht: Das Testspiel gegen den Türkischen SC Hamm fiel der trüben Nebelwand zum Opfer. Auch die Trainingseinheit ließ VfL-Coach Heiko Schelle ausfallen. Bereits am Dienstag absolvierte Davaria Davensberg ein Freundschaftsspiel. Zu Gast waren die Davaren beim Castrop-Rauxeler Bezirksligisten SpVg Schwerin. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff rettete ein Last-Minute Tor den SVD vor einer weiteren Testspielniederlage. Endstand: 4:4.SV Drensteinfurt II - SV Herbern II 1:4 (1:1)Trotz des starken Nebels am Mittwochabend behielt der SV Herbern den Überblick. Viermal klingelte es im Drensteinfurter Gehäuse und „der Sieg hätte noch höher ausfallen können“, so Holger Möllers, der SVH-Coach Hartmut Wenzel an der Seitenlinie vertrat. Doch die SVH-Reserve brauchte gut 20 Minuten um gegen den B-Ligisten in Fahrt zu kommen. „Dann haben wir das Spiel aber besser in den Griff bekommen und am Ende auch verdient gewonnen. Es war eine gelungene Einheit für uns“, sagte Möllers. Henrik Rolf eröffnete den Torreigen des SVH in der 22. Minute. Das zweite Tor besorgte der in der Vorbereitung gut aufgelegte Edu.Einigung auf "fliegenden Wechsel" Vor dem Spiel einigten sich die beiden Vereine auf „fliegende Wechsel“ während der Partie. Der SV Herbern hatte nur einen Auswechselspieler im Kader.

Lesen Sie jetzt