Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Testspiele - Marco Habicht trotz Niederlage nicht unzufrieden

KREISGEBIET Ohne Erfolg blieben die heimischen Fußballteams bei ihren letzten Testspielen. Union I unterlag Kaiserau mit 1:3, Union II kam über ein 2:2 nicht hinaus, Seppenrade verlor mit 0:4. Nur der VfL Senden war erfolgreich - und das gleich siebenfach.

von Ruhr Nachrichten

, 19.02.2008
Fußball: Testspiele - Marco Habicht trotz Niederlage nicht unzufrieden

Er verlor zwar mit seinem Team mit 0:4, aber das war beim Bezirksliga-Spitzenreiter Spvg Schwerin. Darum war er nicht unzufrieden.

SuS Kaiserau - Union Lüdinghausen 3:1

Union Lüdinghausen bekam nach den Siegen in den voraufgegangenen drei Testspielen einen Dämpfer. Beim Bezirksliga-Team aus Kaiserau fehlte die Zuordnung. "Das hat mir nicht gefallen, wir standen viel zu weit weg von den Gegenspielern und haben zu viele Torschüsse zugelassen", so Union-Trainer Uli Leifken. Kaiserau hätte noch mehr Tore erzielen können.

Ein Missverständnis zwischen Torwart Zastrow und Öztürk führte schon nach sieben Minuten zum Rückstand. Vor der Pause fiel noch das 0:2. Nachdem Florian Fricke mit einem Kopfball verkürzte, führte ein Kaiserauer Konter zum 3:1.

TEAM UND TORE Un. Lüdinghausen: Zastrow; Omairat, Oztür (78. Schweers), Albrink, Drees, Nacke (60. Hofmann), Breer, Schnaase (75. Scharen), Schulze-Becking, Baer, Fricke.Tore: 1:0 (7.), 2:0 (42.), 2:1 (50.) Fricke, 3:1 (85.).

Union Lüdinghausen II - Buldern II 2:2

Union-Trainer Ingo Witschenbach sah eine verbesserte Leistung seiner Lüdinghauser Mannschaft, die durch Dirk Schulze-Becking zum Ausgleich und zur 2:1-Führung kam, aber der Gast aus Buldern legte jeweils nach.

TEAM UND TORE Un. Lüdinghausen: Drees - Weißenberg, Weber, Özkan, Gückel (46. Fetkenhauer), Remmo, Schulze-Becking, Beermann, Große, Mussmann, Griese.Tore: 0.1 (70.), 1:1 (75.) Schulze-Becking, 2:1 (82.) Schulze-.Becking, 2:2 (88.).

Schwerin - Seppenrade 4:0

Trotz der Niederlage beim Bezirksliga-Spitzenreiter BG Schwerin, der vom Selmer Helmut Schulz trainiert wird, war Seppenrades Trainer Marco Habicht nicht unzufrieden. Die Seppenrader standen hinten gut, ließen kaum Chancen für Schwerin zu und besaßen selbst gute Möglichkeiten. Mitte der zweiten Halbzeit, die Seppenrader wechselten einige Male, fiel der erste Treffer für Schwerin. Jetzt lief es besser bei den Gastgebern und weitere Treffer folgten.

TEAM UND TOREFort. Seppenrade: Chr. Mayr; Müller, Wirmann, Tüns, Dreyer (55. Kemmann), Nieländer, Gacaferi, Hellermann (50. Fabian Mayr), Tillmetz, Westhoff (60. Lukas), Krystek.Tore: 1:0 (65.), 2:0 (71.), 3:0 (80), 4:0 (84.).

VfL Senden - V. Hiddingsel 7:1

Dieser Sieg war etwas für das Selbstvertrauen der Sendener. Hiddingsel war allerdings nicht komplett. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Gastgeber einen 4:1-Vorsprung. Sein Debüt gab Holger Karbowiak, der nach seinem Bänderriss vierzehn Monate pausierte.

TEAM UND TOREVfL Senden: Kauert; Barnhofer (85. Müller) Behcet Atalan (75. Ludwig), Reimer (65. Tretow), Fatum, Lemmer, Jeyenthira, Ilhan Atalan (46. Besselmann), Froning (70. Dannecker), Tillmann (46. Schulte), Zuka (83. Karbowiak).

Tore: 1:0 (8.) Zuka, 1:1 (11.), 2:1 (30.) Tillmann, 3:1 (30.) Froning, 4:1 (36.) Lemmer, Froning, 5:1 (46.) Froning, 6:1 (81.) Schulte, 7:1 (85.) Eigentor .

Lesen Sie jetzt