Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: VfB Habinghorst ist Stadtmeister der Alten Herren

CASTROP-RAUXEL Der VfB Habinghorst hat sich den Hallen-Stadtmeistertitel im Fußball geholt. In der Willy-Brandt-Sporthalle setzte sich der VfB gegen den FC Frohlinde knapp mit 1:0 im Endspiel. Die Zuschauer, weniger als im vergangenen Jahr, verpassten ein spannendes Turnier.

von Von Anna Krabbe

, 10.02.2008
Fußball: VfB Habinghorst ist Stadtmeister der Alten Herren

Der Schuss ins Glück: Radomir Babic trifft im Endspiel der Altherren-Stadtmeisterschaft zum 1:0-Sieg für den VfB Habinghorst gegen FC Frohlinde.

Sowohl in der Gruppe A als auch in der Gruppe B konnten sich jeweils zwei Teams bis zum letzten Vorrundenspiel verlustpunktfrei durchsetzen.

In der Gruppe A dominierten der VfB Habinghorst und der TuS Henrichenburg das Geschehen. Erst im letzten Gruppenspiel machte der VfB mit einem 2:1 gegen den TuS die Endspielteilnahme perfekt. Der TuS ging in Führung, aber Treffer Sven Wesolowski und Andreas Welzel drehten das Spiel.

In der Gruppe B setzten sich der FC Frohlinde und der SuS Merklinde souverän durch. Der FC sicherte sich den Gruppensieg durch ein 2:0 über den SuS. Achim Waldert und Gregor Michulka erzielten die Tore. Titelverteidiger Spvg Schwerin musste nach Niederlagen gegen Frohlinde und Merklinde frühzeitig die Segel streichen.

SuS dominiert das kleine Finale

Im Spiel um Platz drei trafen somit SuS Merklinde und TuS Henrichenburg aufeinander. Der SuS dominierte das kleine Finale und konnte durch Tore von Randolf Auer (2), Christian Sehlhorst und Raimund Bednarek bei einem Gegentreffer von Michael Fischer verdient mit 4:1 gewinnen.

Weniger spannend als die Vorrundenendspiele verlief das Endspiel. Die Mannschaften hatten viel Respekt voreinander, keiner wollte verlieren und dementsprechend gab es wenig Torchancen. Radomir Babic war der Matchwinner des Spiels. Er erzielte das goldene Tor für den VfB Habinghorst in der achten Minute.

Lesen Sie jetzt