Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Westfalia zeigt Licht und Schatten

VINNUM Westfalia Vinnum hat im Testspiel gegen Datteln II gleich sechs Gegentore kassiert. Schon zur Pause hatte die Mannschaft von Günter Völkel mit 1:4 hinten gelegen.

von Ruhr Nachrichten

, 12.02.2008
Fußball: Westfalia zeigt Licht und Schatten

Fand in der Pause offenbar deutliche Worte: Vinnums Trainer Günter Völkel.

Licht und Schatten wechselten sich beim zweiten Testspiel von Westfalia Vinnum ab. Das Führungstor der Gastgeber konnte Marcel Hahn bald wettmachen.

Doch dann stimmte zwischen der 25. und 40. Minute die Ordnung in der Abwehr nicht mehr. Die Folge waren drei Gegentore zu einem 1:4-Pausenrückstand.

Nach den entsprechenden Worten von Trainer Günter Völkel präsentierte sich die Gastmannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit in besserer Form. Christopher Duwe und Marcel Hahn brachten die Vinnumer auf 4:3 heran.

Bei dem Bestreben, auch noch den Ausgleich zu erzielten, ging wieder hinten die Sicherheit verloren. Datteln zog den Nutzen zu einem deutlichen Endresultat daraus. Verletzungsbedingt musste Günter Völkel schon früh und in der Halbzeit wechseln.

TEAM UND TOREDatteln II - Westfalia Vinnum 6:3 Westfalia Vinnum: Töpper, De Chicco, Nölle, Michael Asemann, Matthias Asemann (20. Olfens 46. Wopperer), Rosowski, Westrup, Hicking, Krannich (46. Duwe), Hahn, Beier.Tore: 1:0 (8.), 1:1 (15.) Hahn, 2:1 (25.), 3:1 (27.), 4:1 (40.), 4:2 (58.) Duwe, 4:3 (67.) Hahn, 5:3 (80.), 6:3 (86.) .

Lesen Sie jetzt