Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gastkommentar: Heute fehlt die Kameradschaft auf dem Platz

Als A-Jugend-Trainer des Lüner SV stelle ich immer wieder fest, dass sich die Zeiten gegenüber meiner Zeit als Spieler geändert haben. Das ist für mich auch einer der Gründe für die Talfahrten des Lüner SV und des SV Preußen.

von GASTKOMMENTAR von Dieter Glaap

, 13.02.2008
Gastkommentar: Heute fehlt die Kameradschaft auf dem Platz

Dieter Glaap, Trainer der A-Junioren des Lüner SV, schreibt über den Jugenfußball im 21. Jahrhundert.

Zu meiner Zeit kamen wir alle aus einem Dorf, da war Kameradschaft garantiert. Das ist leider nicht mehr so. Und genau das ist die Herausforderung, der sich jeder Trainer stellen muss. In der Jugend ist es dabei schwerer als bei den Senioren, weil die Spieler noch nicht so reif sind. Dazu kommen die vielen Nebenschauplätze. Die Jungs haben mit Fahrschule, Abitur oder Praktikum einfach zu viel im Kopf, um sich auf den Fußball konzentrieren können. Besonders im Abstiegskampf fehlen somit die entscheidenden paar Prozent. Was kann die nötige Konzentration zurückbringen? Vor allem ein echter Führungsspieler in der Mannschaft. Ein solcher fehlte mir in dieser Saison allerdings bei beiden Mannschaften. Im Vorjahr waren Hamsa Berro, Mirco Wisse und Aleksander Lozanovic solche Typen, die die anderen mitgerissen haben. Dennoch bin ich für beide Mannschaften zuversichtlich, dass sie den Klassenerhalt schaffen. Mein Nachfolger in Horstmar, Martin Tospann, und ich werden sehr akribisch dafür arbeiten. In Zukunft müssten LSV und SVP noch mehr für die Sichtung der A-Jugend tun. Wir haben genug Talente in Lünen, die bei kleineren Vereinen spielen und viel höher auflaufen könnten.  Dieter Glaap (45) ist seit der Rückrunde neuer Trainer der Landesliga-A-Jugend des Lüner SV. Bis November 2007 coachte er den A-Jugend-Bezirksligisten SV Preußen. Er rettete die Horstmarer in der Vorsaison vor dem Abstieg.

Lesen Sie jetzt