Gerichtsprozesse in Dortmund

Gerichtsprozesse in Dortmund

Abscheuliche Taten werden einem 27-jährigen Mann vorgeworfen: Er soll unter anderem zwei Dortmunder Kinder sexuell missbraucht haben – und dabei auch noch Bilder aufgenommen haben. Von Kevin Kindel

Ein Video soll JP Kraemer zeigen, wie er mit 142 km/h durch eine Ortschaft rast. Nun hat dieser Post von der Bußgeldstelle bekommen – und sich prompt dagegen zur Wehr gesetzt. Von Bastian Pietsch

Acht Menschen sind bei einem Hausbrand in der Dortmunder Nordstadt in Lebensgefahr geraten. Der Brandstifter wurde jetzt zu einer langen Haftstrafe verurteilt, darf aber auch Hoffnung hegen. Von Martin von Braunschweig

Früher arbeitete er als Fischer. In der Nordstadt wartete ein 42-jähriger Mann offenbar darauf, dass ihm andere Beute ins Netz ging. Statt einer Angel bediente er sich eines Teppichmessers. Von Martin von Braunschweig

Die Stadt Dortmund hat sich erstmals zu der Klage einer Familie gegen eine Quarantäne geäußert. Das Gesundheitsamt will bei seiner Linie bleiben. Der Fall wird dennoch Konsequenzen haben. Von Felix Guth

Mit umfassenden Geständnissen haben drei Mitglieder einer Einbrecherbande den Weg für milde Strafen freigemacht. Sämtliche Hoffnungen erfüllen sich jedoch nicht. Von Martin von Braunschweig

Ein 42-Jähriger aus der Dortmunder Innenstadt soll seine Frau erwürgt haben. Die Staatsanwaltschaft will ihn lebenslang hinter Gitter bringen. Zu Prozessbeginn redet allein sein Verteidiger. Von Martin von Braunschweig

Ein ungeklärtes Unglück, in das die Stasi verwickelt sein könnte und Käfer, die ein Ehepaar um dessen Existenz bringen. Das waren die Nachrichten der Ruhr Nachrichten Dortmund vor 30 Jahren.