Gerichtsprozesse in Dortmund

Gerichtsprozesse in Dortmund

Die Stadt Dortmund hat sich erstmals zu der Klage einer Familie gegen eine Quarantäne geäußert. Das Gesundheitsamt will bei seiner Linie bleiben. Der Fall wird dennoch Konsequenzen haben. Von Felix Guth

Mit umfassenden Geständnissen haben drei Mitglieder einer Einbrecherbande den Weg für milde Strafen freigemacht. Sämtliche Hoffnungen erfüllen sich jedoch nicht. Von Martin von Braunschweig

Ein 42-Jähriger aus der Dortmunder Innenstadt soll seine Frau erwürgt haben. Die Staatsanwaltschaft will ihn lebenslang hinter Gitter bringen. Zu Prozessbeginn redet allein sein Verteidiger. Von Martin von Braunschweig

Ein ungeklärtes Unglück, in das die Stasi verwickelt sein könnte und Käfer, die ein Ehepaar um dessen Existenz bringen. Das waren die Nachrichten der Ruhr Nachrichten Dortmund vor 30 Jahren.

In einer Dortmunder Bethel-Einrichtung kommt es zu einem Schwelbrand. Einer der Bewohner sollte dafür in die Psychiatrie eingewiesen werden. Doch die Richter haben „Nein“ gesagt. Von Jörn Hartwich

So groß war das Medieninteresse an einem Dortmunder Prozess seit dem Anschlag auf den BVB-Bus nicht mehr. Wir fassen zusammen, was man über den Tod von Nicole-Denise Schalla wissen muss. Von Jörn Hartwich, Kevin Kindel

Im Dezember 2019 wütete in einem Zimmer in der Bethel-Wohneinrichtung „Haus Kesselborn“ ein Feuer. Einem Ex-Bewohner droht jetzt wegen Brandstiftung die Zwangseinweisung in die Psychiatrie. Von Werner von Braunschweig

Überraschende Wende im Fall des Mordes an der Schülerin Nicole-Denise Schalla: Der Angeklagte soll auf freien Fuß gesetzt werden. Das hat unsere Redaktion am Donnerstag erfahren. Von Jörn Hartwich