Glassplitter und Kunststoffteile: Aldi ruft Bio-Produkt zurück, Rügenwalder Mühle eine Wurst

Lebensmittelwarnung

Rügenwalder Mühle ruft ein Wurst-Produkt zurück, weil scharfkantige Teile eine Gefahr darstellen. Ebenfalls gewarnt wird vor einem GutBio-Produkt von Aldi, das Glassplitter enthalten könnte.

NRW

, 07.02.2020, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Glassplitter und Kunststoffteile: Aldi ruft Bio-Produkt zurück, Rügenwalder Mühle eine Wurst

Diese GutBio-Kirchererbsen mit Quinoa und Gemüse und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 sollten nicht verzehrt werden. © Karla, Wiebke

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz warnt: „Bio Kichererbsen mit Quinoa und Gemüse“ der Marke

GutBio von Aldi können Glassplitter enthalten.

Betroffen seien Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023, so der Hersteller Clama. Vertrieben wurden sie im gesamten Bereich von Aldi-Nord. Gläser mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten, andere Clama-Produkte oder andere GutBio-Produkte seien nicht betroffen, heißt es in dem Rückruf des Herstellers. Gläser mit dem betroffenen Haltbarkeitsdatum sollten nicht verzehrt, sondern zurückgegeben werden.

Scharfe Kunststoffteile in PaprikaLyoner der Rügenwalder Mühle

Gleichzeitig ruft der Wursthersteller Rügenwalder Mühle die „Schinken Spicker Bunte PaprikaLyoner 80 g“ zurück. Die PaprikaLyoner wird im SB-Regal verschiedener Supermarkt-Ketten verkauft.

„Aufgrund eines technischen Defekts kann nicht vollkommen ausgeschlossen

werden, dass scharfkantige Fremdkörper in der Verpackung enthalten sind“, heißt es in dem öffentlichen Rückruf. Bei den Fremdkörper handele es sich um weiße Kunststoffteilchen, die etwa einen Zentimeter groß seien.

Glassplitter und Kunststoffteile: Aldi ruft Bio-Produkt zurück, Rügenwalder Mühle eine Wurst

Der Rückruf der PaprikaLyoner der Rügenwalder Mühle bezieht sich auf diese Chargennummer mit verschiedenen Folgenummern. © Rügenwalder Mühle

Betroffen ist ausschließlich „Schinken Spicker Fleisch Bunte Paprika-Lyoner“ mit der Chargennummer BL0401 03 und allen Folgenummern

sowie dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.03.2020. Andere Chargennummern und/oder anderem Mindesthaltbarkeitsdatum seien nicht betroffen, betont der Hersteller.

Auch alle anderen Schinken Spicker Sorten (vegetarisch, vegan und Bio) sowie alle anderen Produkte der Rügenwalder Mühle seien unbedenklich, so die Rügenwalder Mühle. Für betroffene Verbraucher hat das Unternehmen eine Hotline eingerichtet unter Tel. 04403-66345.

Lesen Sie jetzt