Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hallenfußball: Oldies kicken um Gold

KREISGEBIET Drei Meistertitel in der Halle stehen bei den Altherrenfußballer noch aus. Den Veranstaltungsreigen eröffnen an diesem Wochenende die Ü32-Mannschaften, die in Senden am Samstag und Sonntag (23./24. Februar) ihren Kreishallenmeister ermitteln. Der Überblick über die Turniere.

von Von Heinz Krampe

, 22.02.2008

Die Ü40 und Ü50-Mannschaften folgen am 14. bis 16. März in der Olfener Ballsporthalle. Nach der kurzfristigen Absage von Davaria Davensberg kämpfen an diesem Wochenende noch 17 Mannschaften um die Hallenkrone.

Der Davensberger Rückzug bringt leichte Probleme in den Spielplan, da die Davensberger einer Vierergruppe angehörten. Bei der Auslosung der Gruppen vor einigen Wochen in Olfen wurde festgelegt, dass eine Mannschaft aus einer Fünfergruppe umgestuft würde, wenn aus einer Vierergruppe ein Team ausfällt. Das wurde von Union Lüdinghausen, übrigens bei der Auslosung nicht dabei, abgelehnt. Damit besteht die erste Gruppe nur aus drei Mannschaften.

Die Vorrunden-Gruppen:

Gruppe A: SC Capelle, Union Lüdinghausen, GS Cappenberg.Gruppe B: BV Selm, BW Alstedde, Werner SC, SV Herbern.Gruppe C: SuS Olfen, SV Südkirchen, Westfalia Vinnum, FC Nordkirchen.Gruppe D: Fortuna Seppenrade, Spvg VfL Werne/BSG Rother, Westfalia Wethmar, VfL Senden, SG Hansa Beckinghausen/Sundern.

Für die Spiele der Gruppe A wurde die Spielzeit von fünfzehn auf zwanzig Minuten erhöht. In der Gruppe B wird fünfzehn und in den beiden Fünfergruppen C- und D zwölf Minuten in der Vorrunde gespielt. Nach der Vorrunde kommen die beiden ersten Mannschaften jeder Gruppe sowie die Dritten der Gruppen C und D in die Zwischenrunde. Nach Abschluss der in zwei Gruppen ausgetragenen Zwischenrunde, die am Sonntag ausgetragen wird, folgen die Halbfinals mit Überkreuzspielen und das Endspiel.

Um 17 Uhr steigt das Endspiel

SC Capelle und GS Cappenberg eröffnen am Samstag um 10.30 Uhr die Vorrunde, die gegen 19 Uhr enden dürfte. Die Zwischenrunde beginnt am Sonntag um 11 Uhr. Nach einem Einlagespiel sind die Halbfinalspiele für 16.12 und 16.27 Uhr vorgesehen. Für 16.45 Uhr und 17 Uhr sind das Spiel um Platz drei und das Endspiel terminiert worden.

Der SV Herbern, der im Vorjahr bei den vom SV Stockum in Werne ausgerichteten Meisterschaften Sieger wurde, will in diesem Jahr seinen Titel verteidigen. Ob der PSV Bork, SuS Olfen, Werner SC und Südkirchen, die in den Jahren vorher sich in die Meisterliste eintrugen, den Herbernern den Titel streitig machen können, bleibt abzuwarten. Aber auch der FC Nordkirchen und Westfalia Wethmar erheben Ansprüche auf den Meistertitel. Spannung dürfte daher vorprogrammiert sein.

Lesen Sie jetzt