Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

239 Meter hohe Windräder überragen bald die Hohe Mark

hzWindenergie

Das im Bau befindliche Windrad in Hullern hält mit einer Höhe von 230 Metern nur kurz den Rekord. Am Annaberg sind 239 Meter hohe Anlagen geplant, die Investoren warten auf die Genehmigung.

Haltern

, 09.01.2019

Neben bereits 16 bestehenden Windrädern sind in Haltern weitere sechs im Bau oder in der Planung. „Für ein neues Windrad haben wir gerade die Genehmigung erteilt“, informierte Kreissprecher Jochem Manz am Dienstag auf Nachfrage. Diese Anlage der Westwind Hawig Verwaltungsgesellschaft wird in der Nähe der früheren Schachtanlage Auguste Victoria 9 gebaut. Sie erreicht nach Auskunft der Stadt Haltern eine Höhe von 230 Metern und ist baugleich mit der neuen Anlage der Sebbel GmbH und Co. KG in Hullern. Ebenso hoch werden zwei von der RAG Deutsche Steinkohle im Bereich Tannenberg beantragte Anlagen. Die Verfahren starteten 2016, vom Kreis als Genehmigungsbehörde gab es dazu bereits positive Vorbescheide. Weitere zwei Windräder im Wald rund um den ehemaligen Wetterschacht befinden sich im Genehmigungsverfahren.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt