Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Kraut und Rübe“ Vierter beim Jeck-Duell

Karnevals-Wettbewerb

Die Halterner Karnevalsband "Kraut und Rübe" hat beim Radio-Wettbewerb "Jeck Duell" einen guten vierten Platz erreicht und sich damit im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Die Musiker um den Halterner Torsten Schmidt ließen damit ganz bekannte Bands hinter sich.

HALTERN

, 02.02.2016
„Kraut und Rübe“ Vierter beim Jeck-Duell

Für die Karnevalsband „Kraut und Rübe“ kann wieder abgestimmt werden.

Das Handy stand bei Fans der Halterner Karnevalsband "Kraut und Rübe" am Wochenende wohl selten still: Regelmäßig schickte Torsten Schmidt, Sänger und Komponist der Band, Nachrichten. "Dran denken, Kraut und Rübe die Stimme zu geben", schrieb er zum Beispiel und warb so darum, mit seiner Band beim Jeck-Duell einen möglichst guten Platz zu belegen.

Höhner auf Platz 17

Wie berichtet, stellte sich die Halterner Band der Konkurrenz, um den Titel des beliebtesten Karnevalshits der Session zu erlangen. Am Montagabend wurde es dann ernst: Am Ende reichte es für das Lied "Tag der offenen Tür im Paradies" dann aber "nur" für den vierten Platz. Zum Vergleich: Die Höhner landeten auf dem 17., die Bläck Fööss gar auf dem 18. Platz. 

"Danke euch allen für die tolle Unterstützung", schrieb Torsten Schmidt ein paar Stunden nach dem Duell an die Fans. "Der vierte Platz ist euer Verdienst. Vielen Dank." Im vergangenen Jahr hatte Kraut und Rübe beim Jeck-Duell noch Platz 9 belegt. Den ersten Platz beim Duell sicherte sich das Prinzenpaar der Stadt Essen mit dem Lied "Gelb und Blau".

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt