Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

109 Kilo Lebensmittel pro Haushalt landen in Deutschland jährlich im Müll. Das wollen einige Halterner nicht hinnehmen. Und gründen eine Plattform, auf der sie Lebensmittel retten.

von Eva-Maria Spiller, Petra Herrmann

Haltern

, 12.03.2019 / Lesedauer: 5 min

In der Obstauslage im Supermarkt reiht sich Apfel an Apfel. Der Kunde hat die freie Auswahl: Granny Smith, Braeburn, Kanzi, Gala. Rot, Gelb, Grün. Aber bitte auf keinen Fall die mit den braunen Druckstellen. Einige Zeit später reiht sich der damals so schöne Apfel aus der Auslage neben Eierschalen und den gebratenen Nudeln von gestern in den Biomüll ein.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
 
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt