Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt richtet "EhrenAmt" ein

HALTERN Die Stadt zieht die erste Konsequenz aus ihrer Bürgerbefragung „Generation 55plus“. Ab sofort richtet sie eine Anlaufstelle „EhrenAmt“ ein. Michael Schniederjan koordiniert von hier aus bürgerschaftliches Engagement.

von Von Elisabeth Schrief

, 25.02.2008
Stadt richtet "EhrenAmt" ein

Viele Ältere über 55 Jahren möchten sich ehrenamtlich einsetzen.

In der Befragung gaben 28 Prozent der über 55-jährigen an, sich ehrenamtlich einzusetzen, 20 Prozent der 672 Befragten möchten es künftig gerne tun. Die meisten aber wollen sich nur gelegentlich einbringen. Diesem Wunsch könnte, so der Verantwortliche für die Befragung, Helmut Lampe, bei der Durchführung von Projekten Rechnung getragen werden. „Die Ehrenamtlichen gestalten durch die unentgeltliche und freiwillige Investition ihrer persönlichen Ressourcen die Lebensqualität in Haltern aktiv mit. Wir wollen sie gern bei ihrer Tätigkeit mit Informationen und Beratung unterstützen“ erläutert Bürgermeister Bodo Klimpel die Zielsetzung der Stadt.

Darüber hinaus ist der Aufbau einer Freiwilligenbörse geplant. Um hier Angebot und Nachfrage transparent zu machen, wird die Verwaltung in den nächsten Tagen Meldebögen an 260 Vereine und Organisationen versenden. Mit dem zweiseitigen Dokument wird das bereits vorhandene Engagement sowie weiterer Bedarf an Freiwilligenarbeit abgefragt.

Vereine sollten sich melden

Die Verwaltung weist darauf hin, dass trotz sorgfältiger Recherche nicht alle Vereine und Organisationen bei der Verwaltung bekannt sind und aus diesem Grunde keine Unterlagen erhalten. In diesem Fall werden die Vereinsvertreter gebeten, sich zu melden (Tel. 933-250). Parallel dazu bietet das EhrenAmt allen interessierten Freiwilligen an, telefonisch ein erstes Informations- und Beratungsgespräch zu vereinbaren. In diesem Gespräch werden die Wünsche, Vorstellungen und Motive erörtert und mögliche Tätigkeitsfelder und zukünftige Einsatzbereiche benannt. „Viele Menschen suchen Orientierung. Wir wollen ihnen bei einem sinnvollen Zuschnitt der Aufgaben beratend zur Seite stehen“, lädt Bodo Klimpel ein, das Angebot kennen zu lernen. 

Das EhrenAmt befindet sich im Rathaus/Raum 1.04. E-Mail: ehrenamt@haltern.de

Lesen Sie jetzt