Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Julius Brink ist Geschichtsstudent, hat viel in der Vergangenheit seiner Vorfahren geforscht und dabei einige erstaunliche Erkenntnisse gemacht. Außerdem gibt er Tipps für Ahnenforschung.

Sythen

, 07.02.2019 / Lesedauer: 7 min

Julius Brinks Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Urgroßvater hieß Johann Brink und ist am 8. Februar 1643 in St. Sixtus in Haltern getauft worden, an einem Sonntag vor 375 Jahren mitten im Dreißigjährigen Krieg. Seine Taufpaten hießen Johannes Selm und Margreta Trepp.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt