Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Die Mädchen sind Meister

CASTROP-RAUXEL Ein alles andere als erfolgreiches Karnevals-Wochenende erlebte der Castrop-Rauxeler Handball-Nachwuchs. Nur die weibliche D-Jugend des TuS Ickern feierte in Hattingen wieder einen 26:10-Kantersieg und kann sich genüsslich zurücklehnen. Dies und mehr zum Thema Jugendsport.

von Ruhr Nachrichten

, 06.02.2008
Handball: Die Mädchen sind Meister

Die B-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin - hier gegen Datteln - ging mit 23:40 in Westerholt unter.

Denn die Mannschaft steht bereits drei Runden vor Saisonende als Meister fest. Dagegen musste die HSG Rauxel-Schwerin in zwei Nachholspielen in der A-Jugend-Bezirksliga gleich zwei Niederlagen einstecken. Während sich das Resultat beim 26:31 in eigener Halle gegen ATV Dorstfeld noch in Grenzen hielt, fiel das Ergebnis beim TuS Ferndorf mit 31:38 doch recht deutlich aus.

Noch schlimmer erwischte es den Nachwuchs der HSG in der B-Jugend-Kreisliga beim SV Westerholt mit 23:40 (9:19). In der ersten Halbzeit ging die Abwehr zu halbherzig zu Werke. In der zweiten Hälfte wurde engagierter zugepackt, wodurch das Spiel etwas ausgeglichener wurde. Beste Werfer waren Meik Mrachacz mit fünf Toren sowie Niklas Willenberg und Stefan Cromme (beide 4).

Immer Unentschieden

Immerhin ein Unentschieden verzeichnete die HSG Rauxel-Schwerin in der C-Jugend-Kreisliga mit dem 25:25 (11:12) beim DSC Wanne-Eickel. In einem schwachen Spiel konnte die C-Jugend allerdings nicht überzeugen. Viele leichte Bälle wurden vergeben, die Abwehr agierte nicht aggressiv genug. Somit kam der sicherlich schlagbare Gegner zu leichten Toren. Das Trainerteam erwartet schon im nächsten Spiel gegen Beckhausen eine enorme Steigerung mit viel mehr Engagement.

Es gab gleich mehrere Gründe, warum der Castroper TV beim 11:19 (4:8) bei Germania Hüllen in der Weiblichen A-Jugend-Kreisliga keine Chance hatte: Kurz vor dem Anpfiff fiel die etatmäßige Mittelspielerin aus. Wie sich herausstellte war Theresa Czayka auf dieser Position zwar mehr als ein Ersatz, leider kam der Großteil der Spielerinnen aber nicht mit dem glatten Hallenboden zurecht. Die spielerischen Elemente funktionierten trotzdem, nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig: Zahlreiche "Hundertprozentige" wurden ausgelassen, drei Siebenmeter wurden verworfen.

Vorzeitig den Tigel gesichert

In der Weiblichen D-Jugend-Kreisliga sicherte sich der TuS Ickern drei Spieltage vor Schluss mit einem 26:10 (12:6) in Hattingen-Welper vorzeitig die Meisterschaft. Bei der JSG ließen die Mädchen keinen Zweifel, dass sie verdient den Titel nach Ickern geholt haben. Mit 34:0 Punkten und 385:126 Toren steht der TuS nach dem 17. Spieltag uneinholbar an der Spitze. Beste Werferinnen waren Kristina Müller (7), Theresa Köster und Isabelle Bartikowski (beide 6).

Lesen Sie jetzt