Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: LSV-Jungs vorzeitig Meister

LÜNEN Die Handballer des Lüner SV stehen vor einer goldenen Saison. In der Landesliga spielen die Herren um die Spitze mit, die Frauen sind mit beiden Teams in Bezirksliga und Kreisklasse top. Jetzt haben auch die A-Jungs ihr Meisterstück gemacht.

von Ruhr Nachrichten

, 19.02.2008

TV Ennigerloh - Lüner SV 20:24 (12:3)

Der TV Ennigerloh trat in der Kreisliga-Begegnung in Bestbesetzung zum entscheidenden Spiel an. Aber auch die Verstärkung durch zwei Spieler, die bereits in der Landesliga der Herren die Saison bestreiten, konnte den Siegeszug der Häger-Sieben nicht stoppen.

Hochkonzentriert und mit dem festen Willen, die Meisterschaft vorzeitig nach Lünen zu holen, präsentierten die Rot-Weißen den zahlreich angereisten Fans ein Spiel der Extraklasse. Das Ergebnis zeigt, dass beide Teams über eine bärenstarke Abwehr verfügen.

Von Trainer Burkhard Häger bestens eingestellt, zeigte die Mannschaft ihr Potenzial und begeisterte durch Spielwitz und Disziplin.

In der ersten Saison gleich Meistertrainer

Nachdem die Mannschaft in der ersten Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung die Nase vorn hatten, wurde die zweite zum Schaulaufen. Häger führte in seiner ersten Trainersaison seine Sieben auf Anhieb zur Meisterschaft.

LSV: Dennis Neumann, Leon Karanski - Andre Brandt 13, Zayed Damoon 1, Lars Freudenthal, Daniel Frie 4, Mats Gärtner 3, Max Hauschopp, Marvin Knorr, Marcel Knorr , Nico Kruppke, Moritz Merten 2, Tim Mrotzeck 1Trainer:  Burkhard Häger, Betreuer Rüdiger Brandt