Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Volles Pokal-Programm für die HSG

SCHWERTE Der Meisterschaftsbetrieb ruht am Wochenende - und trotzdem haben die Handballer der HSG Schwerte-Westhofen nur eingeschränkt die Gelegenheit, sich ruhigen Gewissens in den Karnevalstrubel zu stürzen. Gleich beide Verttretungen der Schwerter müssen im Pokal antetreten.

von Von Michael Dötsch

, 01.02.2008
Handball: Volles Pokal-Programm für die HSG

Mischa Quass (27), Trainer und Torwart der HSG Schwerte-Westhofen.

Am Wochenende steht sowohl die zweite Runde auf Westdeutscher Ebene als auch das Finalturnier des Kreispokal-Wettbewerbes an - in der Tat nicht ganz glücklich.

Der höherwertige Wettbewerb ist der erstgenannte, weshalb die Schwerter auf ihn den Schwerpunkt legen - zumal für die HSG ein durchaus attraktiver Gegner aus dem Lostopf gezogen worden ist: Mit HSE Hamm erwarten die Schwerter am Sonntag (3. Februar) um 17 Uhr den Tabellenvierten der Oberliga in der FBG-Sporthalle. "Wir wollen das interessante Los annehmen und das Positive aus den letzten beiden Spielen mitnehmen", sagt Quass, der bis auf den am Rücken lädierten Youngster Nico Paukstadt seine Bestbesetzung ins Rennen schicken kann.

Der VfS Warstein ist der Ausrichter des Endturniers auf Kreisebene. Die beteiligten Mannschaften haben sich geeinigt, den Kreispokalgewinner in Form eines Kurzturniers über die Spielzeit von je 1x30 Minuten nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" zu ermitteln. Die Schwerter, für die die "Zweite" in der Bierstadt aktiv sein wird, bekommen es mit Gastgeber Warstein (Landesliga, 14.45 Uhr), dem Kreisligisten TV Wickede (15.30 Uhr) und dem Landesligisten TV Lössel (17 Uhr) zu tun.

Nach demselben Schema wie bei den "Herren der Schöpfung" ermitteln auch die Frauen ihren Kreispokalsieger. Auch hier ist die HSG vertreten, und zwar als klassenhöchstes Team. Ausrichter ist Bezirksligist TuSpa Sümmern, der am Samstag (2. Februar) um 12 Uhr in der Iserlohner Hemberg-Halle auch der erste Gegner der HSG-Frauen ist. Anschließend stehen noch die Partien gegen den TV Wickede (Landesliga, 14.15 Uhr), und den Bezirksligisten HTV Sundwig-Westig (15 Uhr) auf dem Plan.

Lesen Sie jetzt