Hauptbahnhof Lünen

Hauptbahnhof Lünen

Nach zehn Monaten ist die Strecke von Münster nach Dortmund wieder freigegeben. Für einen Teil der Lünen-Pendler kehrt aber immer noch keine Normalität zurück. Von Denise Felsch

Hans-Michael Haustein verliert seinen Sitz im Rat - und ist nicht böse drum. Außerdem heute wichtig in Lünen: Ein zugeparkter Radweg an der Cappenberger Straße und Depressionen im Alter. Von Sylva Witzig

Die Radstationen und damit auch ihre Nutzer profitieren von den beschlossenen Lockerungen der Regierung im Alltag. Von Montag an steht auch der Wartungsservice wieder zur Verfügung. Von Torsten Storks

Der Aufzug im Hauptbahnhof Lünen fährt wieder. Die wichtigen Gleise 1 und 2 sind also wieder barrierefrei erreichbar. Über ein halbes Jahr lang dauerten die Arbeiten. Von Matthias Stachelhaus

In den Lüner Bahnhöfen geht langsam wieder was. Es fahren Züge der RB 51 - aber mit reduzierter Geschwindigkeit. Nach Münster geht es ab Lünen wieder mit Bus und Bahn. Von Beate Rottgardt

Das ist für einen 36-Jährigen dumm gelaufen. Erst hatte er in Lünen zwei Jacken gestohlen, dann wurde er beim Schwarzfahren erwischt. Und verlor auch noch ein „Laufduell“ gegen die Polizei.

Dem Aufzug am Hauptbahnhof Lünen kam eine Schlüsselrolle beim Schienenersatzverkehr zu: Er sollte ein barrierefreies Erreichen der Züge nach Dortmund sichern. Daraus wird erstmal nichts. Von Daniel Claeßen

Die Ersatz-Verbindung zwischen Lünen und Münster klappt weitgehend reibungslos. Nur bei den Anzeigen gibt es noch Fehler. Und natürlich müssen sich Nutzer auf längere Reisezeiten einstellen. Von Kristina Gerstenmaier

Streik bei der Eurobahn. Noch immer gibt es keine Lösung im Tarifstreit zwischen der EVG und dem Bahnbetreiber Keolis. Das hat Auswirkungen auf die Bahnfahrer - auch auf der Linie RB 50. Von Marcel Schürmann

Mit einer kuriosen Durchsage erklärte der Zugführer die Verspätung am Donnerstagmorgen (19.12.). Auf der Strecke zwischen Preußen und Lünen Hauptbahnhof lag Sperrmüll auf den Gleisen. Von Matthias Stachelhaus

Ein knappes halbes Jahr wird schon an dem Aufzug zu den Gleisen 1 und 2 gebaut. Die Wieder-Inbetriebnahme - angekündigt für Ende September - erfolgte bisher nicht. Von Kristina Gerstenmaier

Nach den Bauarbeiten in der ersten Ferienwoche brauchen Pendler ab Lünen in Richtung Münster weiter Geduld: Die Linie RB 50 ist auch weiterhin von den Gleisbauarbeiten betroffen.

Normalerweise kann man mit der Bahn in 20 Minuten von Lünen nach Dortmund fahren. In den Herbstferien nicht. Es gibt Ersatz, aber man kann sich auch selbst mal einen anderen Plan machen. Von Britta Linnhoff

Bahn-Pendler und -Reisende müssen sich wieder auf erhebliche Einschränkungen einstellen: Die Bahn kündigt auf der Strecke zwischen Lünen und Dortmund Bauarbeiten an. Von Marie Rademacher

Die Eurobahn zwischen Dortmund und Münster fällt zum Teil wieder aus. Auf der RB50 wird es auf Streckenabschnitten einen Schienenersatzverkehr geben. Und das ausgerechnet in den Herbstferien. Von Andrea Wellerdiek

Sein Ticket reichte nicht aus, er sollte nachzahlen. Daraufhin wurde ein 17-jähriger Lüner in der Eurobahn aggressiv. Er griff eine Kontrolleurin an. Dann kam die Polizei. Von Beate Rottgardt, Marc Fröhling

Wer eingeschränkt ist und auf einen Fahrstuhl am Bahnhof angewiesen ist, der schaut zur Zeit etwas in die Röhre. Wer einen barrierefreien Bahnhof nutzen möchte, muss den in Horstmar nehmen. Von Laura Schulz-Gahmen

Drei Jungs, drei Räder - dumm nur, dass die Drahtesel nicht die eigenen waren und die Polizei alles im Lüner Hauptbahnhof live mitangesehen hat. Das Motiv hat auch die Beamten überrascht. Von Beate Rottgardt

Im Bereich des Lüner Hauptbahnhofs haben sich die Fahrraddiebstähle gehäuft. Für die Polizei ein Anlass, Beamte in Zivil einzusetzen. Mit Erfolg. Von Peter Fiedler

Am Hauptbahnhof in Münster ist ein Blindgänger gefunden worden. Er soll am Mittwochabend entschärft werden. Auch die Eurobahn, die zwischen Dortmund und Münster fährt, ist betroffen. Von Vanessa Trinkwald