Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hauptschule blüht im Sommer auf

Heek Schülern scheinen die Sommerferien noch unendlich weit entfernt zu sein, für Norbert Otte vom Bauamt stehen sie praktisch schon vor der Bürotür - nicht etwa, weil er sich schon so sehr auf den Urlaub freuen würde, sondern weil ihn und seine Kollegen dann jede Menge Arbeit erwartet, die jetzt schon geplant sein will: umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an den Schulen.

14.02.2008

Die Kreuz-Hauptschule ist der Gemeinde in diesem Jahr als einzige weiterführende Schule besonders lieb und teuer: 244 500 Euro sieht der just verabschiedete Haushaltsplan für Unterhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen in und rund um dieses Gebäude vor. Zum Vergleich: Für die beiden Grundschulen belaufen sich die geplanten Investitionen (unter anderem erhält die Nienborger Turnhalle neue Waschräume und Toiletten) auf rund 128 000 Euro zusammen.

Zurück zur Hauptschule: Allein für die Erneuerung der Fenster und Türen auf südöstlicher Seite des Gebäudes sind 130 000 Euro vorgesehen.Während die Kinder und Jugendlichen faulenzen dürfen, werden sich Fensterbauer, Maler, Maurer und Heizungsbauer die Klinke der Schultür in die Hand geben. Wie groß der Aufwand ist - um die Wände besser zu isolieren werden die Heizkörper unter den Fenstern nach vorne verschoben und die so entstehenden Hohlräume zugemauert - , weiß Otte noch aus den Vorjahren. "Wir setzen in diesem Jahr das bereits begonnene Sanierungsprogramm fort". Zum einen ließe sich finanziell und logistisch nicht alles in einem Jahr abwickeln, zum anderen weiß die Gemeinde jetzt auch genau, dass die gewählten Maßnahmen tatsächlich den gewünschten Effekt haben, nämlich die Energiekosten senken.

Nicht nur die Jugendlichen, die hinter der Südfront des Gebäudes die Schulbank drücken, profitieren von der Investition im Sommer. Auch die anderen. Denn auch die von allen genutzte Aula erhält ebenfalls neue Fenster und Türen. Kosten: rund 27 000 Euro.

Auch in der Turnhalle nebenan ist im Sommer noch einiges zu tun: Zwar sind Brenner und Speicher der Heizungsanlage schon erneuert, der Schaltschrank und die Umwälzpumpe stammen aber noch aus den 70-er Jahre und werden nun ausgetauscht. Auch der Schornstein wird saniert. sy-

Lesen Sie jetzt