Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Uniformen zum Jahreskonzert

01.02.2008

Neue Uniformen zum Jahreskonzert

<p>Vorsitzender Harald Pieper (v. l.), Jürgen Loske (Beisitzer), Herbert Borgers (Kassierer, Schriftführer), Hendrik Hesse (Beisitzer), Johannes Voss (neues Mitglied), Frank Lammers (Beisitzer), Lukas Booms (neues Mitglied), Reinhard Uesbeck (neues Mitglied).</p>

Heek Harald Pieper heißt der alte und neue Vorsitzende beim Musikverein Nienborg. Auf der gut besuchten Generalversammlung in der Gaststätte Nonhoff sprachen ihm die Musikerinnen und Musiker für die kommenden zwei Jahre das uneingeschränkte Vertrauen aus.

Zunächst ließ Harald Pieper in seinem ausführlichen Geschäftsbericht das zurückliegende Jahr Revue passieren, in dem das umfangreiche Programm des Musikvereins deutlich wurde. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende, dass er mit Johannes Voß und Lukas Booms (beide Register Trompete) und Reinhard Uesbeck (Register Schlagzeug) gleich drei neue Musikanten in den Reihen des Vereins begrüßen konnte. Kassierer Herbert Borgers berichtete von einer gesunden Kassenlage, die Kassenprüfer Markus Ostendorf und Stefan Naber bescheinigten einwandfreie Kassenführung, worauf Entlastung erteilt wurde. Wahlergebnisse: Wie Vorsitzender Harald Pieper wurde auch Jürgen Loske für die kommenden zwei Jahre als Beisitzer wiedergewählt. Das Amt der Jugendwartin übernimmt Katrin Wilhelm. Die Kasse wird nun von Stefan Naber und Nils Mensing geprüft.

Neben den vielen anstehenden Auftritten wurde die Anschaffung und Finanzierung der neuen Uniformen thematisiert. Wie der Vorsitzende berichtete, werden diese erstmals beim Jahreskonzert am 15. März in der Landesmusikakademie getragen. "Einige Spenden sind hierzu schon eingegangen", freute sich Pieper über die Gelder. Er würde es jedoch sehr begrüßen, wenn weitere Spender und Gönner sich bereit erklärten, dem Verein "unter die Arme zu greifen".

Zudem ist der Musikverein auf der Suche nach einem geeigneten Raum zur Lagerung zahlreicher Utensilien.

Lesen Sie jetzt