Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kolping-Senioren sind viel unterwegs

HERBERN Da staunten selbst die Mitbegründer: Die Seniorengruppe der Kolpingsfamilie traf sich zum 144. Mal in 12 Jahren. Einer hatte genau Buch geführt. Einiges an Aktionen und Unternehmungen der "älteren Herrschaften" ist dabei zusammengekommen.

von Von Heinz Rogge

, 11.02.2008
Kolping-Senioren sind viel unterwegs

Einem Schnäpschen zur Stärkung sind die Kolping-Senioren bei ihrer Wanderung nicht abgeneigt.

Willi Hegemann, Mitbegründer der Gruppe im Jahr 1996, hat diese Treffen fein säuberlich notiert.

An jedem 1. Donnerstag im Monat treffen sich die Senioren am Pfarrheim, um Radtouren, Wanderungen oder Betriebsbesichtigungen vorzunehmen. Zu den jährlichen Adventssingen und zum jährlichen Ausflug sind dann auch immer die Frauen willkommen. Nach den monatlichen Treffen wird immer ein gemütlicher Abschluss gemacht. Es hat sich schon lange herumgesprochen, dass bei den Senioren gerne alte Volks- und Heimatlieder gesungen werden, die immer von Heinz Teigel auf dem Akkordeon begleitet werden. Zwei Liederbücher hat Willi Hegemann mit seiner Frau Toni mit viel Liebe zusammengestellt. Dazu kommt noch ein drittes zum Adventssingen.

Viel  Elan und neue Ideen

Nach zehn Jahren als Leiter hat Willi Hegemann die Senioren-Gruppe an Alfons Kraß weitergegeben, der mit viel Elan und neuen Ideen die Gruppe leitet. Am vergangenen Donnerstag trafen sich die Senioren wieder zur Wanderung in Richtung Westerwinkel, über den Schlosshof, weiter durch die Kastanienallee an den "Neun-Häusern" und wieder zurück zum Pfarrheim, wo sich schon einige Senioren eingefunden hatten, die nicht mehr so gut zu Fuß waren. Nach der Begrüßung erfreute Alfons Kraß wie immer mit einigen Dönekes und Geschichten aus früheren Zeit. Die nächste Winterwanderung findet am Donnerstag, 6. März, statt, der Abschluss ist dann bei der Familie Heinz und Hildegard Grund in Ondrup.

Lesen Sie jetzt