Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG Schwerte-Westhofen: Bekenntnis zum Frauenteam

SCHWERTE "Wir bekennen uns eindeutig zum Frauenhandball in der HSG." Mit dieser unmissverständlichen Aussage tritt Stefan König, Sportlicher Leiter der HSG, Gerüchten entgegen, nach denen es in diesem Bereich nach einem wahrscheinlichen Abstieg aus der Verbandsliga zum freien Fall kommt.

von Von Michael Dötsch

, 26.02.2008
HSG Schwerte-Westhofen: Bekenntnis zum Frauenteam

Will weiter für die HSG spielen: Laureen Jacke.

Auch wenn ein Umbruch bevorstehe, sei es das Ziel auch in der nächsten Saison wieder zwei Frauenmannschaften zu stellen.

Die Erstvertretung wird dann wohl in der Landesliga spielen - allerdings mit deutlich verändertem Gesicht, denn aus dem aktuellen Team wollen mit Torhüterin Patricia Lemke sowie Juliane Lindner und Laureen Jacke nur drei Spielerinnen weitermachen.

Cynthia Matzat und Ellena Weißgerber werden die HSG dagegen verlassen. Die beiden Youngster zieht es zum SC Aplerbeck 09, wo sie in der A-Jugend spielen können. Eine weibliche A-Jugend gibt es bei der HSG in der nächsten Saison aus personellen Gründen nicht.

Lesen Sie jetzt