Hund Beruhigungsmittel verabreicht und an Baum gebunden in Park in Enschede

Tier ausgesetzt

Der Hund war an einen Baum gebunden, ein dort gefundenes Beruhigungsmittel deutet darauf hin, dass er zum Schweigen gebracht werden sollte. Die Polizei sucht den Besitzer.

Enschede

14.02.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hund Beruhigungsmittel verabreicht und an Baum gebunden in Park in Enschede

Dieses Foto machte die Polizei von dem Hund, der in einem Park in Enschede zurückgelassen wurde. © Polizei Enschede

Wie die Tageszeitung „Tubantia“ berichtet, hat eine Frau am Samstagmorgen in einem Park in der Nähe der Franklinstraat im Stadtteil Velve-Lindenhof in Enschede den Hund gefunden. Er war etwas versteckt und an einen Baum gebunden. Dort lag auch einen Streifen Melatonin, das Mittel sollte offenbar die Hündin beruhigen, als sie zurückgelassen wurde.

Jetzt lesen

Die Polizei sucht den Besitzer des Hundes. Denn das Lesen des Chips habe noch nicht dazu geführt, dass der Besitzer ihn nachverfolgen kann.

Lesen Sie jetzt