Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen»

Fußball: Achim Nieswandt ist vom Klassenerhalt des FC Lünen 74 überzeugt

23.05.2007

Lünen Fußball-A-Ligist FC Lünen 74 gelang im Abstiegskampf der Befreiungsschlag. Durch den 1:0-Erfolg gegen den SV Brackel II hat das Team vom Triftenteich die beste Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt. RN-Mitarbeiter Marco Winkler sprach mit Trainer Achim Nieswandt (Foto). Herr Nieswandt, beschreiben Sie Ihre Gefühlslage nach diesem Triumph! Achim Nieswandt: Das war ein ganz entscheidender Sieg. Dieser hat uns sehr viel Motivation für die letzten beiden Partien gebracht. Der Druck liegt jetzt bei unseren Konkurrenten. Aber auch schon zuletzt hat sich Ihr Team gut geschlagen... Nieswandt: Ja, wir oft sehr gute Spiele gezeigt. Allerdings fehlte uns zuletzt oft das richtige Resultat. Wir sind nie über ein Remis hinaus gekommen. Gegen Brackel waren Sie aber nicht zufrieden? Nieswandt: Nein, das war kein schönes Spiel. Das konnte man aber auch nicht unbedingt erwarten. Es ging um sehr viel. Die Begegnung war leider von vielen Nickligkeiten geprägt. Welche Gründe sprechen für einen Klassenerhalt? Nieswandt: Nach dem Sieg gegen Brackel bin ich mir hundertprozentig sicher, dass wir den Abstieg verhindern. Wir haben am letzten Spieltag gegen den SC Fatih alles in der eigenen Hand. Ich glaube, dass 31 Punkte reichen werden. Wir haben derzeit 28. Mit einem Erfolg gegen Fatih wären wir durch.

Lesen Sie jetzt